+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Staatsbürgerschaft(en)

  1. #1
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    09/2007
    Ort
    1230 Wien
    Alter
    39
    Beiträge
    346

    Staatsbürgerschaft(en)

    Hallo!

    Kann uns mal wer erklären, wie das mit der Staatsbürgerschaft ist?

    Ab wann bekommt man die?
    Wie, wo, wann muss man diese beantragen?
    Gibt es die Chance auf eine Doppelstaatsbürgerschaft?

    Bitte um info

    Grüße aus dem kalten Wien

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Insider Avatar von Marion
    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    1.096

    Re: Staatsbürgerschaft(en)

    Zitat Zitat von BedrockInn
    Hallo!

    Kann uns mal wer erklären, wie das mit der Staatsbürgerschaft ist?
    Wie meinst Du das jetzt? Magst Du nicht mehr Österreicher sein?

  3. Nach oben    #3
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    09/2007
    Ort
    1230 Wien
    Alter
    39
    Beiträge
    346

    Doppelte Staatsbürgerschaft

    Also Österreicher wollen wir schon bleiben, nur irgendwann hätte man ja den Anspruch auf die zyp. Staatsbürgerschaft - oder doch nicht?

    Wie ist das, wenn wir Ö bleiben und in Z Kinder bekommen? Welche nnationalität haben die dann?

    Können wir dann Ö und Z sein oder nur von einem Land?

  4. Nach oben    #4
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Alter
    50
    Beiträge
    964

    Re: Doppelte Staatsbürgerschaft

    Zitat Zitat von BedrockInn
    Wie ist das, wenn wir Ö bleiben und in Z Kinder bekommen? Welche nnationalität haben die dann?
    Also ich meine die Kinder sind das trozdem Ö auch wenn Sie in Z zur welt kommen.

    Freunde von uns haben 2 Kinder in Zypern bekommen und
    beider Kinder sind dennoch Belgier.

    Gruss
    Tom

  5. Nach oben    #5
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    09/2007
    Ort
    1230 Wien
    Alter
    39
    Beiträge
    346
    Gut, das wäre mal klar, aber

    kann man auf Z auch eine Doppelstaatsbürgerschaft bekommen bzw beantragen?

  6. Nach oben    #6
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    07/2007
    Alter
    56
    Beiträge
    18
    Das Kind erhält in Europa die Staatsbürgerschaft der Mutter, unabhängig wo es geboren ist.
    Es erhält eine zypriotische Geburtsurkunde, in der unter Nationalität Austria steht.
    Diese Geburtsurkunden müssen von allen EU Ländern gegenseitig anerkannt werden, häufig gibt es aber auf Ämtern noch Schwierigkeiten.
    England und die USA haben eine Regelung das (unter bestimmten Umständen) Kinder die dort geboren werden, automatisch die Staatsbürgerschaft dieser Länder besitzen.
    Würden Staatsbürgerschaften vom Geburtsort abhängig sein hätte dies sicherlich einen regelrechten "Gebärtourismus" zur Folge.
    Viel wichtiger ist für Euch die Frage der Krankenversicherung, insbesondere das Kleingedruckte, egal in welchem Land, kann so ein Neugeborenes schnell mal im Brutkasten auf einer Neonatalen Station mehrere Monate Intensivmedizin benötigen, und um diese Rechnung wird nach eigener Erfahrung erbittert gekämpft.(Sogar auf dem Rücken des Neugeborenem,trotz seines zarten Alters von z.b 6 Wochen bekommt der plötzlich Zahlungsaufforderungen zugestellt)
    Da wird die Staatsbürgerschaft völlig zweitrangig.
    Grüße

  7. Nach oben    #7
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    09/2007
    Ort
    1230 Wien
    Alter
    39
    Beiträge
    346
    @warfleth

    das ist ja wirklich interessant. wir überlegen zuerst "Papa-Staat" ein bißchen zu nötigen (Kindergeld, Familienbeihilfe,etc) und dann möchten wir auswandern. Wir denken, wenn wir unsere zukünftigen Kinder 2 sprachig (D+E) erziehen, sollten sie im Kleinkindalter wenige schwierigkeiten haben, anschluß zu finden.

    Im Bekanntenkreis haben wir einen gebürtigen griechen, der uns die Sprache beibringen könnte, wenn es soweit ist. Aber ich glaube dass wir griechisch im Alltag lernen können, wenn wir uns durchkämpfen und die Grundbegriffe kennen und können.

    Leider ist das Lernen an Schulen sehr teuer, aber ich denke man vergißt weider einiges wenn man NICHT permanent die Sprache spricht und hört.

    Gibts in Zypern einen Sprachkurs für eingewandere Europäer?

    liebe Grüße an alle hier im Forum

    Martin & Claudia

  8. Nach oben    #8
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    07/2007
    Alter
    56
    Beiträge
    18
    Ebenso gut könntet Ihr Fragen :
    Gibt es in Europa einen Kurs für eingewanderte Europäer?
    Ihr seid jung, und könnt ,auch mit Kind, überall hin.
    Das Wort Ein/Auswandern ist eigentlich im heutigen Europa nicht mehr Zeitgemäß, es ist normal an unterschiedlichen Unis zu studieren, oder in unterschiedlichen Ländern zu wohnen/arbeiten.
    Trotzdem würde ich immer 2 Grundsätze beachten:
    Wer es in seinem eigenen Land nicht schafft , wird es im Ausland erst recht nicht schaffen.
    Macht Euch die Fremde zur Heimat, aber nie die Heimat zur Fremde.
    Falsch machen könnt Ihr nichts,da Ihr das große Glück habt, Staatsbürger eines Sozialstaates zu sein,sozusagen mit "lebenslang gültiger Rückfahrkarte"reist,obwohl ich bei euch eher sagen würde, probiert das doch erstmal mit einem Land aus, in dem es leichter ist Arbeit zu finden, z.b Norwegen,Niederlande.
    Für einen normalen Arbeiter gehört Zypern nämlich eher zu den etwas rauheren Ländern.Das milde Klima ist da schon wieder zweitrangig.
    Grüße Frank

  9. Nach oben    #9
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    08/2007
    Ort
    Frankfurt a.M. / Episkopi (im Urlaub)
    Alter
    49
    Beiträge
    27

    Doppelstaatsbürgerschaft

    Zitat Zitat von BedrockInn
    Gut, das wäre mal klar, aber

    kann man auf Z auch eine Doppelstaatsbürgerschaft bekommen bzw beantragen?
    Das sollte auf Zypern eigentlich kein Problem sein. Ich selbst habe die deutsche und die zypriotische. Meine Mutter war so vorausschauend mich nach der Geburt bei der zypriotischen Botschaft in Deutschland zu registrieren, so konnte ich mir dann später unbürokratisch einen Reisepass holen. Analog bin ich auch bei meiner Tochter vorgegangen. Habe sie dieses Jahr bei den zypriotischen Behörden angemeldet. Jetzt haben wir für sie eine zypriotische Geburtsurkunde. Später kann sie dann entscheiden, ob sie sich einen Reisepass oder was auch immer holen möchte.

    Des Weiteren kenne ich noch weitere Beispiele auf Zypern mit Doppelstaatsbürgerschaften. Vermutlich müsst ihr einfach ein paar Jahr nachweisbar auf Zypern gelebt haben (schätze mal 5 Jahre) und könnt dann mit dem Aufnahmeprocedere beginnen.

  10. Nach oben    #10
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    09/2007
    Ort
    1230 Wien
    Alter
    39
    Beiträge
    346
    @all

    Danke für eure umfangreichen INFORMATIONEN!

    Wir wollen und werden es sicher schaffen, dass wir in Zyapern Fuß fassen. DIe Veriante mit den "Voranmeldungen" in den Botschaften ist gut, das werden wir uns mal Vormerken, ist ja ein Vorteil für die Kinder.

    Mit dem "Kurs für Einwanderer" habe ich einen staatlich bezahlten Sprachkurs gemeint.

    Nun gut, mal Danke für die Infos, weitere tipps werden gerne entgegen genommen

    LG Martin

  11. Nach oben    #11
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    05/2005
    Alter
    55
    Beiträge
    1.173
    @BedrockInn: Zum Thema Sprache lernen möchte ich doch auch noch etwas dazu sagen.
    Auch wir meinten, wenn wir erst hier sind, geht es viel einfacher mit Griechisch lernen... tja... man hört die Sprache ja täglich... nur WO???
    Wenn du nicht das Glück hast, zypriotische Freunde zu haben, kannst du das gleich mal vergessen. Du wirst zu 90 Prozent in den Touristenorten Englisch hören. Wenn du versuchst in einem Restaurant in Griechisch was zu bestellen, wirst du ein verständnisloses Kopfschütteln ernten, weil die Kellner dich nicht verstehen werden, weil sie kein Griechisch sprechen... usw. usw. usw.
    Wir gehen selber einmal wöchentlich 11/2 Stunden in den Griechischunterricht... klar lernen wir viel und sicherlich könnten wir so einige Dinge nun auch in Griechisch erledigen... nur selbst unseren Freunden ist es irgendwie zu blöd Griechisch mit uns zu reden, da es so nicht wirklich zu einem flüssigen Gespräch kommt... nur ihre Eltern versuchen es immer wieder und haben eine Engelsgeduld mit uns.
    Oder die andere Variante: Rein in die abgelegenen Dörfer... wo die älteren Menschen einfach kein Englisch sprechen, oder sprechen wollen... aber sonst ist es ziemlich aussichtslos...
    Beginn jetzt schon damit Griechisch zu lernen... und zwar intensiv. Es ist keine Sprache die man eben so zwischen Tür und Angel lernt, und auch wenn du nicht die tägliche Praxis hast, so hast du doch die Grundbegriffe. Wenn du hier lebst, hör griechisches Radio.. schau dir die griechischen Soaps an... das hilft sehr.

    Liebe Grüsse
    Susi

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Staatsbürgerschaft(en)

Lesezeichen