+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Deutsche Kunden behalten

  1. #1

    1 Beiträge seit 09/2021

    Deutsche Kunden behalten

    Hallo Liebe Community,
    ich arbeite seit ein paar Jahren Remote in Deutschland exklusiv für Deutsche Firmen und überlege nach Zypern auszuwandern. Was mich im Moment etwas besorgt, ist ob die Kunden es kritisch sehen würden, wenn man nicht mehr einen deutschen Umsatzsteuer ID vorlegt und im schlimmsten Fall nicht mehr zusammen arbeiten möchten. Ich habe leider bisher keine Berichte darüber gefunden.
    Gibt es hier deutsche Freiberufler, die ausgewandert sind, aber immer noch mit Deutschen Kunden arbeiten und Erfahrung in der Richtung gesammelt haben? Habt ihr welche Nachteile, was Projektakquise in Deutschland angeht, erfahren?
    Vielen lieben Dank für Ihre Kommentare.

  2. Nach oben    #2
    Avatar von BarbarraKant
    45 Jahre alt
    aus Frankfurt am Main
    3 Beiträge seit 12/2021
    Ich frage mich, wer dir einen deutschen Kundenstamm kostenlos und im öffentlichen Forum zur Verfügung stellen möchte.


  3. Nach oben    #3

    aus Bielefeld
    2 Beiträge seit 12/2021
    Hi Phrynidae,

    das kann man leider nicht pauschal beantworten.
    Ich hatte z.B. einige Kunden, die abgesprungen sind, als ich damals von Deutschland nach Ägypten ausgewandert bin.
    Die Entfernung war ihnen zu groß - obwohl der Kontakt vorher auch meist nur online statt fand (Mediengestaltung).
    Das Selbe gilt für die Akquise. Manchen Kunden ist es wichtig, dass man "greifbar" ist. Anderen reicht der Kontakt via Skype oder E-Mail.
    In unserer Zeit in Schweden hatten wir eine schwedische ID, was aber nicht zu Problemen mit Kunden führte - mal abgesehen von den Gründen, die ich oben schon genannt hatte.
    Es kommt immer drauf an auf wen Du triffst und wie flexibel derjenige ist. Offen darüber mit den Kunden kommunizieren ist wohl der beste Weg.
    Viel Glück auf Deinem Weg!

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Deutsche Kunden behalten

Lesezeichen