+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: Wir brauchen Grün auf dem Grundstück

  1. #1
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008

    Wir brauchen Grün auf dem Grundstück

    Hallo,

    bis jetzt existiert nix, unsere Baustelle ist eine trockene Wüste. Da wir aber am liebsten uns von Grün umzingelt sehen, suchen wir jemanden der Ahnung hat was hier so wächst, was einen schnell wachsenden und mit dichter Krone ausgestatteten Baum ergibt usw.

    Desweiteren stehen wir total auf Riesen-Agaven und große Kaktuse aller Art, beides sieht man mal oft am Straßenrand, aber leider nicht bei uns vorm Haus.

    Ansonsten: Palmenspezialisten und andere Inhaber von grünen Daumen, jeder Tipp ist hilfreich, auch wo man das ganze Grüne gut und günstig einkaufen kann usw.

    Euer BB

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Insider Avatar von Marion
    1.095 Beiträge seit 04/2005
    Pflanztechnisch gibts ja eigentlich kaum etwas, was bei dem Klima auf Zypern nicht rasant wachsen würde, vorausgesetzt, Du wässerst ausreichend. In Paphos gibt es genug Garden-Center, wo Du alles bekommst, was den Grünen Daumen höher schlagen lässt.
    Pflanz Dir eine Jacaranda oder einen Flammenbaum in den Garten, wenn Du genug Platz für große Bäume hast. Washingtonia- und Dattelpalmen wachsen auch recht schnell. Ein Muß für mich in mediterranem Klima sind Bougainvilleen, die Königin der Kletterpflanzen schlechthin und Plumbago. Ableger von Agaven oder Feigenkakteen findest Du an jedem Wegrand, Bananen wachsen bei ausreichend Wasser sehr schnell, werden riesig und geben viel Grün her. Die Liste könnte man endlos fortsetzen, die Möglichkeit, sich auf Zypern eine grüne und blühende Oase zu schaffen, ist schier unbegrenzt.


  3. Nach oben    #3

    75 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16

    Grüner Garten

    Wie sieht es aus mit der Erde bei dir? HAst du an eigenen Komposthaufen gedacht?
    Besorg dir noch eine kleine Fuhre von altem Ziegendung (bester Düngemittel).
    Was guten Schatten macht und schnell wächst ist ein Baum, der hier Vavastinia heißt. Es sind Baumbeeren in lila oder weißer Farbe. Im Sommer, wenn die (essbaren, süßen) Früchte reif sind, wird alles lila: der Bürgersteig, der Weg, der Hauseingang und man schleppt es ins haus rein. (Viel Spaß beim putzen!). Aber: nur die weiblichen Bäume tragen Früchte. Daher besorg dir einen Männlichen! Hat ebenfalls große Blätter und wächst schnell.
    Agave kannst du dir selber ausbuddeln, einen kleinen Ausleger findest du im Umkreis von einem RAdius von gut 10 Metern. Wächst schnell, hat schlimme Stacheln (Ich schneide die obersten weg), breitet sich schnell aus und gibt keinen Schatten.

    Viel Spaß beim Begrünen,
    Beethofan aus den Bergen

  4. Nach oben    #4
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008

    Hier wird einem geholfen

    Holla, hier ist ja geballte Kompetenz, super. Hört sich ja ganz gut an, vielleicht kriegen wir ja doch etwas Grün zusammen. Wir haben schon einige Zisternen zum sammeln von Regenwasser eingebaut, insgesamt 11.000 Liter - hoffentlich reicht das um über die regenarme Zeit zu kommen. Dazu gedacht ist ein Gardena-Bewässerungssystem und...tja, sonst eigentlich nix.

    Einen Baum haben wir schon gepflanzt (Johannisbrotbaum), aber der wächst eher nach unten statt nach oben, ist in einem Jahr gerade mal 1cm gewachsen - bis der groß ist, sind wir unter der Erde und geben ihm selber Dünger :-)

    Nen Kaktus haben wir auch, der ist schon etwas gewachsen, aber das Tempo ist schon arg minimalistisch. Da wir beide scheinbar Grün-DAUs sind, habe wir uns gedacht wir fragen mal die hoffentlich vorhandenen Experten und siehe da, Glück gehabt, gleich zwei gefunden :-)

    "...Agave kannst du dir selber ausbuddeln, einen kleinen Ausleger findest du im Umkreis von einem Radius von gut 10 Metern...": Von wo ausbuddeln, du meinst vom Straßenrand? Nee, das geht doch nicht, die sollen ja nicht nur bei uns die Insel schöner machen, sondern überall. Oder meinst du bei dir? Hast du so tolle Teile?

    Wir haben unseren Baum von einem Laden an der Messogi-Avenue geholt, da machte aber alles eher einen "ungesunden" Eindruck. Wir waren nicht wirklich begeistert und unser Baum tut ja auch kaum was er soll, uns fehlt da scheinbar auch noch das richtige Auge um den besten Laden zu finden.

    Tja, wir sind Ende September (momentane Planung) vor Ort, ich glaube für euch zwei könnte Besuchsalarm gelten :-)

    So, jetzt geht´s aber erst in die Internet-Recherche, wir wollen mal sehen wie die ganzen Sachen die ihr uns hier so lieb aufgelistet habt aussehen.

    Vielen vielen Dank

  5. Nach oben    #5
    Zypern-Fan
    58 Jahre alt
    aus Tirol
    226 Beiträge seit 03/2013
    Danke
    2
    was verdammt schnell wächst sind die gelb blühenden mimosenblättrigen Bäume, die stehen überall wild herum. Von dem Stachelzeugs (Agaven) habe ich schon gehört, sie würden sich durch unterirdischdurch Wurzeln ausbreiten und man kriegt sie nicht mehr gut weg. Unsere Freunde wurden damit nicht glücklich. Der Flammenbaum sieht wirklich prima aus und ist übersäht mit roten Blüten, soll aber langsam wachsen oder du kauft gleich große Exemplare ein.

    Plumeria wächst sehr schnell und die Blüten riechen fantastisch. Habe ich auch schon in den Baumschulen gesehen. Avocado und Mango wächst auch recht schnell. Kommt auch auf den Platz beu euch an.

    Ich würde auch auf Pflanzen achten, die wenig Wasser benötigen, wie Yuccas z.B.
    Es gibt auf Zypern eine https://www.facebook.com/pages/Cypru...22615551148452.

  6. Nach oben    #6
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008

    ich glaube hier sind wir richtig :-)

    Schön, da kommen immer mehr gute Infos. Wir wühlen noch durch das Internet und werden uns sicher im September melden, wir haben da wohl so einiges zu lernen :-)

  7. Nach oben    #7
    Zypern-Insider
    58 Jahre alt
    1.173 Beiträge seit 05/2005
    Ich kann nur eines machen und das ist: Von Agaven dringend abraten… ;-)

    Agaven können sich zu einer wahren Plage entwickeln. Sie breiten sich aus ohne Ende, vermehren sich, wo man sie gar nicht will und sie loszuwerden, ist zwar möglich, kann aber zur Herausfoderung und unnötigen Mehrarbeit werden.

    Es gibt viele schöne Pflanzen hier… allerdings machen dieses Jahr gerade die Hibiskus und auch Oleander ziemlich Probleme… da sie von Krankheiten befallen werden.

    Lantana kann ich auch empfehlen… auch als Hecke. Ist pflegeleicht und nicht krankheitsanfällig.

    Als Bäume Palmen und Kakteen… ;-)

    lg und viel Spass
    Susi

  8. Nach oben    #8

    75 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16

    Agave u.a. Pflanzen

    Ja, die Agave breitet sich z.T. sehr unangenehm aus. wenn man kleine Kinder und junge Tiere hat, muß man aupassen, daß sie sich nicht an den DORNEN piksen.
    Oleander: DIe besten und widerstansdfähigsten sind die, die man selber im Flußbett (auch im bereits trockenen) mit einigen Wuurzeln ausbudelt.
    Von Obstbäumen kann ich nur abraten, wenn man nicht immer vor Ort ist, um die zu pflegen (Beschneiden, Winter Spray, Dünger, Kupfer, Eisen, Mulch, Wasser - und dann Schutz gegen die Insekten, die die komplette Ernte vernichten...)

    Am Besten sind Immergrün: Zypressen, Golden Crest, Zedern, Palmen - die verlieren nicht die Nadeln bzw. Laub. Die schlimmste Plage sind die Pinien - sie nadeln, wie die Pest und nichts, aber rein garnichts wächst in der Nähe, weil sie den Boden komplett versauern. Und darüber hinaus droht immer ein Feuerchen, wenn jemand so klug ist eine brennende Zigarette auf die trockenen Nadeln zu schmeißen...

    Sehr gut sind Wasserspeichernde Bodendecker, wie z.B. das Elephant grass (ich weiß nicht, warum es so heißt). Auch andere Pflanzen, die Wasser speichern. Nicht zu vergessen die ALoe Vera!! Es ist DAS Medikament in jedem Garten. Und die lokalen Kräuter. die an das aride Klima gewöhnt sind: Salbei, Rosmarin, Origano (der Wilde is übrigens das beste Antibiotika!!)

    Vom Rasen kann ich nur abraten, denn man muß ihn endlos (1-2 x täglich) geißen und dann wundert man sich über die immensen Wasserkosten!.

    LG aus den Bergen
    Beethofan

  9. Nach oben    #9
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008

    Staun!

    Hallo zusammen,

    mensch, das ist ja super was man hier für Fachleute hat, wir sind begeistert! Super, ganz vielen Dank für die tollen Tipps!

    Wir sind dermaßen mit der Baustelle beschäftigt, dass wir null Zeit hatten uns da mal kundig zu machen. Da sich die Bauerei so langsam (echt extrem langsam) ihrem Ende nähert (hoffen wir mal), müssen wir uns aber endlich dem Thema stellen, wir wollen ja dann im Baumschatten hocken und nicht erst warten bis sich der Samen zum Baum entwickelt hat (überleben wir nicht mehr).

    Blumen und Rasen sind nicht unser Dinge, Bäume mit dichter Krone zum schattenspenden, Bäume mit geraden tiefen Wurzeln zur Hangbefestigung, Kakteen, Riesenagaven und alles was wir hier neues lernen, eher :-)

    Momentan machen wir eine Liste mit den Tipps hier und schauen was uns davon alles gefällt. Da wir nur 2 mal im Jahr da sind, muss das grüne Material genügsam sein und mit einer kleinen Bewässerungsanlage klarkommen.

    Im September drohen wir jedem der sich hier verirrt unseren Besuch an :-)

  10. Nach oben    #10

    75 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16

    Berghang bepflanzen

    Hallo Bergbewohner,
    Ich habe mir sagen lassen, daß das "Elephant Gras" einige Hänge hier beim Erdbeben gut gehalten hat. Ich weiß nicht, wie diese Pflanze auf Deutsch heißt. Es hat dicke längliche Blätter (sieht aus eher wie finger als Blätter) und die große, schöne Blüte ist lila. Es wurzelt schnell, braucht wenig Wasser und die einzige Pflege wäre, es von allzu schneller Ausbreitung von Zeit zu Zeit zu beschneiden. Du kannst von mir viele Setzlinge haben.
    Ich hab gerade bei Wikipedia nachgeschaut. Es ist KEIN Elefanten Grass, wie es z.B. in Nepal wächst und höher wäscht, asl die Elefanten sind!! Die Höhe meiner Pflanze is höchstens 10 -20 cm, es wächst in die Breite und nicht in die Höhe.

    Beethofan

  11. Nach oben    #11
    Zypern-Insider Avatar von die6
    67 Jahre alt
    aus jetzt: Prastion/Avdimou
    473 Beiträge seit 04/2011
    Danke
    13
    Eure Setzlinge wachsen bei uns schon gut an. Glaube, die heißen 'Mittagsblume'....

  12. Nach oben    #12

    75 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16

    Mittagsblume

    Hallo Bergbewohner,
    die6 hatte recht: die fleischigen , fingerähnlichen immergrünen Blätter gehören der "Mittagsblume Winterhart". Schau es dir in Google Bilder an.
    Gruß aus den anderen Bergen,
    Beethofan

  13. Nach oben    #13
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008
    Moin zusammen,

    wir haben zwar keine Elefanten (bis jetzt wurden auf dem Grundstück gesichtet: 3 Schlangen, 3 Katzen, eine komplette Gekofamilie und diverse Vögel), aber das Elefantengras ist "gesetzt"! :-)

    Hach, es wird ja immer grüner, schön, wir sind begeistert :-) Kennt ihr auch Bäume, die schnell wachsen, ne ordentliche Krone haben, nicht viel Pflege brauchen und möglichst tiefe Wurzeln bilden? Unser Johannisbrotbaum wächst eher in die verkehrte Richtung, statt größer wird der scheinbar kleiner... :-(

  14. Nach oben    #14

    75 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16

    Grün, grün, grün, sind alle meine Blätter...

    Hallo Bergbewohner,
    für Johannisbrotbäume ist "die6" eine Spezialistin.
    Aber: weiß du, daß es hier Baumratten gibt (haben nichts mit den Kanalratten zu tun, obwohl sie fast gleich aussehen!)? Sie leben mit vorliebe auf Johannisbrotbäumen (heißen auch Carob rats). Bei uns fressen sie gerne die Feigen, und beim Nachbarn knabbern sie die Pinienkerne. Manchmal (wie bei uns der Fall war) fressen sie sich durch den Styropor...
    Schnellwachsende Bäume sind die Feige (Siká) und der Maulbeerbaum (Vavatsiniá). Beide haben große Blätter, die sie im Herbst verlieren.

    Gruß aus den anderen Bergen,
    Beethofan

  15. Nach oben    #15
    Zypern-Insider Avatar von die6
    67 Jahre alt
    aus jetzt: Prastion/Avdimou
    473 Beiträge seit 04/2011
    Danke
    13
    Also unsere ca. 150 Johnannisbrotbäume wachsen wie blöd, brauchen KEIN Wasser, leben von dem was da ist und treiben sogar jetzt noch neue Spitzen. Das mit den Ratten kann ich bestätigen. Die haben Luxus pur mit dem vielen Johannisbrot und hatten sich auch bei uns unterm Haus eingenistet, Holz und Styropor schmeckt auch. Von unserem Leib und Magen Strandcafe 'Riccos beach' habe wir im Frühjahr einen Maulbeerbaum geschenkt bekommen, der wächst und gedeiht. Fahrt doch mal hin und schaut euch da um, ein Quell der Inspiration, immer wieder!! Riccos macht und tut und baut seit den 70er Jahren mit viel Kreativität und wenig Kosten aus allem was es gibt, man kann sich da stundenlang umschauen, echt einen oder viele Besuche wert!

  16. Nach oben    #16
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008

    150 Bäume?!!!

    Wie, ihr habt 150 Bäume????!!!! Wir kämpfen seit 3 Jahren mit unserem einzigen - völlig erfolglos - und bei euch wachsen 150 Stück davon wie wild??? Oooohhhh, meine Frustwarnlampe blinkt schon... :-( Wir schauen schon ganz neidisch rüber zu euch, muss ja toll sein :-)))

    Wo ist denn dieser Riccos?

    PS: Das mit den Brot-Ratten ist ein Witz, oder?

  17. Nach oben    #17
    Zypern-Insider Avatar von CY
    51 Jahre alt
    aus LCA/LIM
    2.867 Beiträge seit 05/2005
    Danke
    21
    Rats have been a persistent problem in Cyprus in both rural and urban areas. They attack a variety of crops, including carob, almonds, citrus, strawberries and vegetables. Damage to carob trees is of most concern. Severe attacks on most carob-growing areas have been observed in the past. Rats attack carob pods both on the trees and in the stores. They also eat the bark, which can kill the tree.

    Quelle http://mirror.undp.org/cyprus/projec...p?ProjectID=80

  18. Nach oben    #18
    Zypern-Insider Avatar von die6
    67 Jahre alt
    aus jetzt: Prastion/Avdimou
    473 Beiträge seit 04/2011
    Danke
    13
    schicke mal diesen Link mit, da gibt's auch ne Karte, Ricco's liegt am Ende der Hotelmeile, ist sogar- glaube ich- schon Yeroskipou.
    http://wikimapia.org/9749942/Riccos-Beach-Bar
    Für jeden, der mehr auf Fantasie statt auf Perfektion steht und vielleicht in den 70ern, 80ern mal Urlaub auf griechischen Inseln gemacht hat, ist es ein Kleinod, wie man es auf Zypern nur noch selten findet, ganzjährig besucht von den 'Fans'.

    Unsere Bäume, na, nicht selbst gezogen, wir wohnen ja auf einem Riesenstück Land , geerbt von Dimis' Eltern. Dazu gehören die Bäume, die im August, Sept. wieder mächtig viel Arbeit mit der Ernte machen werden -schwitz! Gibt aber Kohle.
    Keine Hemmungen, wenn Du es Dir mal anschauen willst!

    Mit Ratten haben wir dementsprechend auch zu kämpfen, bei uns gibt's halt Wasser und Essen. Gerade haben wir das Haus nach unten zur Betonbasis zumachen müssen, da hatten sich einige ordentliche Kerle eingenistet (bestimmt 500g schwer)

    Die schwarzen Schlangen waren da auch überfordert und so wirklich ums Haus wollen wir die wegen der 5 Hundis auch nicht haben - und wegen mir.

  19. Nach oben    #19
    Avatar von Kate
    aus Frankfurt am Main
    417 Beiträge seit 05/2013
    Danke
    21
    Du siehst also, dass die "Carob rats" wirklich existieren. Falls Du mit den Ratten ein Problem bekommen solltest, kannst Du Dir doch einfach eine schwarze Pfeilnatter (Schlange) im Garten halten. Die steht nämlich total auf diese Ratten.

  20. Nach oben    #20
    Zypern-Fan
    58 Jahre alt
    aus Tirol
    226 Beiträge seit 03/2013
    Danke
    2
    Zitat Zitat von bergbewohner Beitrag anzeigen
    Kennt ihr auch Bäume, die schnell wachsen, ne ordentliche Krone haben, nicht viel Pflege brauchen und möglichst tiefe Wurzeln bilden?(
    ich hatte dir ja weiter oben schon Beispiele genannt.

  21. Nach oben    #21
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008
    Ups, erwischt, wir können wohl die Bäume noch nicht vom Gras unterscheiden, aber wir wollen es ja lernen :-) Sorry nano, wir sind noch Grünzeug-Daus :-) Hach, wir freuen uns auf unsere nächste CY-Reise, endlich mal etwas Grün, schön. Bis jetzt herrscht bei uns Grau vor, Betongrau :-/

    Wie macht ihr das übrigens alle, mit der Pflege?Reicht da eine Bewässerungsanlage oder habt ihr nen Gärtner? Die Residenten ok, die kümmern sich ja selber, aber die Reisenden wie wir?

  22. Nach oben    #22

    75 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16

    Gärtner?

    Gärtner?? Hier??? Forget it!
    Am Besten eine automatische Bewässerungsanlage.
    LG
    Beethofan

  23. Nach oben    #23
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008
    Ich dachte die ganzen Sri-Lankas die man so sieht wären im Gärtnereigewebe? Wir sehen die oft bei den Hausgärten rummachen. Oder meinst du die werden nicht gebraucht, weil reine Bewässerung ausreicht?

  24. Nach oben    #24

    75 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16

    Gärtner auf Zypern

    Bericht aus eigener Erfahrung und aus der Beobachtung im Dorf:
    Als wir vor 8 Jahren hierher kamen, hatten auch wir die Idee den vernachlässigten "Garten" von einem Gärtner machen zu lassen.Eine Gärtnerei hat uns sogar einen alten, zypriotischen und erfahrenen "Gärtner" geschickt, der die Bewässerungsanlage installierte und einige Bäumchen und Büsche pflanzte.
    Um die Sache kurz zu machen: Wir haben alles neu machen müssen, weil der Mann weder von Bewässerung noch vom Boden und Pflanzen verstand. Ein andere hat versucht uns Bäume unterzujubeln, die hier, in den bergen, kaum wachsen würden.
    Wer hier für Gartenarbeit engagiert wird, versteht rein gar nichts von Garten, Gartengestaltung und Gärtnerei. Es sind halt Hilfskräfte, die mal am Bau, mal bei der Feldarbeit oder bei der Ernte aushelfen. Man kan sie nicht ohne Aufsicht lassen, weil dann kann ein Schaden entstehen, der einem teuer zukommt. Das gleiche gilt übrigens für die s.g. professionellen Handwerker! Man schickt dir nicht einen Profi, sondern den Nachbarn des 3, Kusins, der ja viele Arbeiten machen kann. So was passierte schon auch bei uns und wir mußten selber die Hand anlegen und den doppelten Schaden (den alten, und den vom "Handwerker" verursachten) reparieren. Bei unserem zyprischen Nachbar hat neulich ein Installator einen Riesenschaden verursacht und das ganze Erdgeschoß stand unter Wasser...
    Solche Geschichten kann ich in Hülle und Fülle erzählen. Das ist aber kein Wunder, denn ich bin beruflich u.a. eine geübte Beobachterin.

    LG aus den Bergen,
    Beethofan

  25. Nach oben    #25
    Zypern-Insider Avatar von die6
    67 Jahre alt
    aus jetzt: Prastion/Avdimou
    473 Beiträge seit 04/2011
    Danke
    13
    so isses!

  26. Nach oben    #26
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008
    Naja, wir bauen hier seit 12 Jahren, das hat ja seinen Grund. Das Skelet haben wir von einem Architekten machen lassen...3.000 Pfund für Aufsicht noch dazubezahlt...und ein vollkommen schiefes Irgendwas erhalten. Da er auch noch "vergessen" hat eine Stützmauer zu bauen, hatten wir auch keine Klos.

    Man stelle sich jetzt an dieser Stelle ungefähr 20 Seiten Beschreibung von Mängeln, Ungenauigkeiten und Unsinn vor...

    Das Ergebnis ist dass wir alle rausgeworfen haben und nun mit einem polnischen Arbeiter ein 450 qm Haus alleine hochziehen. Das dauert, aber wir machen jede Arbeit nur einmal und gleich richtig und im lot (naja, mehr oder weniger halt).

    Also über zyprische Handwerkerqualitäten...da kann ich Bücher zu schreiben :-)))

  27. Nach oben    #27
    Zypern-Insider Avatar von die6
    67 Jahre alt
    aus jetzt: Prastion/Avdimou
    473 Beiträge seit 04/2011
    Danke
    13
    Oh mein Gott, na dann weiterhin toi, toi, toi!

  28. Nach oben    #28
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008
    Na so langsam is ja Licht am Ende des Tunnels zu sehen....wir hoffen jetzt nur es ist nicht die Leuchte vom anrasenden D-Zug :-)))

  29. Nach oben    #29
    Zypern-Insider
    58 Jahre alt
    1.173 Beiträge seit 05/2005
    Liebe Bergbewohner… zum Thema Garten, oder besser gesagt Gärtner anstellen… da würde ich mich an euer Stelle einfach mal ein bisschen in eurer Umgebung erkundigen. Es kommt immer darauf an, was ihr genau erwartet an Unterhalt, den ein Gärtner zu machen hat und das müsst ihr im Vorfeld abklären.

    Mein Mann und ich gehören auch zu den unprofessionellen Gärtnern, die ständig überwacht werden müssen und nichts als nur Schäden verursachen. ;-) Bei uns steht dann immer ein Aufseher mit einer Peitsche, drückt uns Schaufel und Gartenhacke in die Hände und lässt uns nicht aus den Augen… ;-)

    Wir betreuen so einige Gärten (nein nicht in den Bergen und dort wollen wir auch nicht hin… ;-) in unserer Umgebung und bis jetzt waren die Leute mehr als nur zufrieden. Es lohnt sich meiner Meinung nach immer, wenn man nicht das ganze Jahr hier verbringt, eine Aufsichtsperson anzustellen. So mancher grosse Schaden kann eben genau dadurch verhindert werden. Wichtig dabei ist, dass es Menschen sind, denen ihr vertrauen könnt. Man kann mit solchen Leuten dann auch vereinbaren, geht zweimal im Monat hin, schaut, das alles gut ist, die Bewässerungsanlage funktioniert… und das ist es. Also mein Mann schafft es trotz seiner Nichtgärtnerausbildung gerade noch knapp ein Bewässerungssystem zu kontrollieren, zu programmieren usw. *smile*

    Ich weiss, auf Zypern läuft nicht immer alles rund, aber mal ganz ehrlich: In der Schweiz hatten wir auch so manchen Volldeppen als Handwerker zu Gesicht bekommen. Es sind hier definitiv nicht alles Vollidioten und auch nicht alle sind unfähig, man muss einfach die Mentalität berücksichtigen, die hier nun mal ein wenig anders ist. Auch wir ärgern und wundern uns so ab und zu… aber es hat ja auch einen Grund, dass wir hier sind. ;-)

    Viel Glück und viel Spass auch weiterhin.

    Liebe Grüsse
    Susi

  30. Nach oben    #30
    Zypern-Fan
    53 Jahre alt
    aus Frankfurt
    161 Beiträge seit 08/2008

    Letzte Sondermeldung

    Hallo zusammen,

    unser Besuch bei Beethofan brachte uns neben einem unheimlich spannenden und schönen Abend vier neue Freunde und 12 Agaven ein :-) Die sind jetzt eingepflanzt (die Agaven, nicht die Freunde) und wir hoffen dass wir im Mai eine schöne Überraschung bekommen werden :-)


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Haus mit großem Grundstück gesucht!
    Von diemari im Forum Private Immobilienanzeigen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 09:32
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 21:18

Lesezeichen für Wir brauchen Grün auf dem Grundstück

Lesezeichen