+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wir sind angekommen!! Oder??

  1. #1
    Zypern-Fan
    41 Jahre alt
    130 Beiträge seit 04/2008

    Wir sind angekommen!! Oder??

    Hallo!
    Ich sitze jetzt tatsächlich hier auf Zypern, habe meinen Laptop auf dem Balkon, genieße ein Glas Wein und kann es alles noch nicht so richtig fassen. Wir sind hier, und dass nicht nur für einen Urlaub. Fühlt sich schon komisch an, wenn man zu den Kindern sagt, "Das können wir alles noch machen, wir bleiben ja hier". Selbst auf die Gefahr hin, dass dies ein recht langer Beitrag wird, so werde ich doch jetzt einmal versuchen, die ersten zwei Wochen in der neuen Heimat zu schildern... Also, zunächst einmal klappt alles erstaunlich gut und schnell. Haben wir uns doch eigentlich darauf eingestellt, dass alles etwas, naja, sagen wir mal Geduldiger vonstatten geht. Innerhalb dieser kurzen Zeit haben wir immerhin ein Haus mit Strom und Wasser, welches auf uns angemeldet ist, deutsches Fernsehen ( kann irgendwie nicht ohne diese Lügensender), Internet, Telefon, zwei Handys, einen englischen Kindergartenplatz für den kurzen und einen Schulplatz inkl. Summerschool für den Großen. Außerdem kenne ich schon mindestens vier Wege vom Strand oder der Innenstadt nach Hause, welches den ungemeinen Vorteil hat, dass ich mir kein Lunchpaket mehr ins Auto legen muss, falls ich mich doch einmal verfahre... Wir waren in Limassol um uns anzuschauen, wo unser Container dann hoffentlich nächste Woche trocken ankommen wird und wir haben herzlichen Kontakt mit Einheimischen, welche uns nach oder zwischen ihren zwei Jobs noch ein bisschen die Gegend zeigen. Alles in allem doch nun wirklich nicht schlecht. Ach ja, auch mit dem Med.System hatten wir bereits ersten Kontakt. Nicht, wie ich es eigentlich vermutet hatte, durch eine Beule meiner Söhne oder eines Hitzeschlags meinerseits, nein, einem Zahn von meinem Mann war das wohl alles nen bisschen zuviel. Der wollte nicht mehr. Nachdem wir mit Hilfe unserer Vermieterin eine Zahnärztin gefunden hatten, nahm das Übel erst seinen richtigen Lauf: Die Praxis war der Knaller. Ein Wartezimmer und ein Behandlungszimmer in einem Arpartmenthaus mit Klo überm Flur. Aber sie sprach Englisch... Sie machte auch, dass muss man ihr zugestehen, einen sehr guten Eindruck. Zumindest optisch, was man von ihrer Ausstattung leider nicht sagen konnte... Sie meinete jedenfalls, als erstes müsse der Nerv abgetötet werden. Dazu muss man sagen, dass mein Mannleider keine Reaktion auf Betäubungsmittel zeigt. Dies allein war schon eine Erfahung für sich... Aber es kam noch schlimmer. Als wir dann da draußen waren, gingen die Schmerzen erst richtig los. Und wir mussten, da mitten in der Nacht, versuchen, ein Krankenhaus aufzutreiben, welches Medikamente vorweisen konnte, die wiederum eine Wirkung gegen die Schmerzen haben könnten. Wir hatten keine andere Wahl, als der Ausschilderung der Stadt zu folgen, welche uns in die direkte Hölle des General Hospitals führte. Ein Mann mit (ohne Scheiß) Zigarette im Mund geleitete uns in die Notaufnahme mit teils überdachten, teils Freiluftwartesaals. Mein armer Mann musste in einen Raum mit anderen (wahrscheinlich) auch Schmerzleidenten um sich dort eine Gruppenspritze abzuholen, welche dann allerdings auch nicht half und uns auch niemand sagen konnte, was es eigentlich war. Da er erst nach der überrumpelten Behandlung nach Allergien (in seinem Fall Ibuprofin!!) gefragt wurde, mussten wir auch noch ein weilchen da bleiben. Als das dann alles überstanden war, habe ich mich nachts um zwei mit der Zahnärztin vom Nachmittag an der Parxis getroffen und sie gab mir dann doch noch ein Mittel, welches geholfen hat. Weiß der Geier, was dass dann war, jedenfalls war der Nerv darauf hin tot. Und am Dienstag geht die Behandlung dann weiter.... Aber jetzt wissen wir ja, dass das general Hospital nicht zu empfehlen ist und eigentlich eine Art gemeinnützige Einrichtung ist, wo jeder hin kann, ohne zu bezahlen.... Wir kennen den Weg zur nächsten Privatklink nun sehr genau... Soviel nun erstmal für den Anfang. Habe noch mehr, würde aber wohl den Rahmen sprengen... Liebe Grüße aus der Sonne

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Insider
    58 Jahre alt
    aus Übach-Palenberg
    1.355 Beiträge seit 04/2005
    Toller Start!
    Es ist ja schön, dass alles so toll geklappt hat, aber die Sache mit dem Zahn hört sich ja nun wirklich gruselig an! Ich hoffe mal das Beste für die nächsten Termine!

    Herzlich Willkommen in der neuen Heimat und hoffentlich geht alles so rund weiter.

    Ich hoffe, du berichtest uns weiter.


  3. Nach oben    #3
    Zypern-Insider
    57 Jahre alt
    1.173 Beiträge seit 05/2005
    Hallo Charly und na dann: Herzlich willkommen auf Zypern...

    Anscheinend schaffst du das, wozu wir ein Jahr gebraucht haben... mal eben locker in 2 Wochen zu erleben.

    Musste schon ein wenig schmunzeln, vor allem weil ich gestern meinen Schwiegereltern erzählt habe, dass Zyprioten überall rauchen... Sie meinten dann: Aber bestimmt nicht in Krankenhäusern... worauf mein Mann und ich laut lachen mussten...

    Mit Aerzten hatten wir zum Glück bis anhin ziemlich positive Erfahrungen. Wir haben aber auf von Beginn an darauf Wert gelegt, dass sie in Deutschland studiert haben, oder wenigstens sehr gut Deutsch sprechen... und haben uns auch im Vorfeld bei Patienten dieser Aerzte umgehört... das ist sehr zu empfehlen. Als Zahnärztin haben wir z.B. eine Zyprioten die in Deutschland studiert hat und mit Laser arbeitet... was sehr angenehm ist.

    Ich hatte anfangs auf Zypern immer selber das Gefühl mich anpassen zu müssen, mich zu integrieren, mich mit Zyprioten abzugeben und dazuzugehören. Inzwischen bin ich weit von diesem Weg abgewichen und gehe glücklicherweise meinen eigenen.. und höre dabei auf meinen Bauch. Ich bin freundlich wenn man es zu mir ist.. und unfreundlich wenn man mir so entgegentritt... Ich habe gelernt mich durchzusetzen und mir nicht alles gefallen zu lassen und das Schöne auf Zypern ist... wenn man dann mal so richtig laut wird, gehört man erst so richtig dazu... ob man es nun will oder nicht.

    Ich wurde in dieser einen Woche in der Schweiz oft gefragt: Wieso lebst du eigentlich auf Zypern... und ich habe mich mindestens genau so oft selber gefragt: WIESO? Bei meiner Arbeit im Tierheim kamen mir schon öfters Zweifel... aber trotzdem merke ich jetzt, wo ich in der Schweiz sitze, an die Füsse friere, es draussen in Strömen regnet und ich mich tagtäglich durch den Verkehr mit all den gehässigen Menschen durchkämpfe... Ich gehöre nicht hierhin... mein Zuhause ist Zypern, mit all seinen Ecken und Kanten und ich freue mich unsagbar auf die Ruhe zu Hause... und natürlich noch viel mehr auf unseren Hund...

    Auch ihr werdet sicher noch einige Höhen und Tiefen erleben und euch oft staunend anschauen... mit grossen Augen.. aber irgendwann werdet ihr lernen damit umzugehen und lächelnd und mal mehr, mal weniger gelassen euren Weg zu gehen...

    Liebe Grüsse
    Susi

  4. Nach oben    #4

    73 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16
    Ya sas, welcome in your new home!!!
    Die erste Runde ist gewonnen, alles klappt doch irgendwie. Das mit dem Zahn tut mir leid (habe ein Zahnärzte Ehepaar in Limassol. Bei Bedarf bitte emailen oder eine pm schicken, dann bekommt Ihr die Telefon/Adresse).
    Aber keine Bange: Ihr werdet noch oft genug stolpern, oft genug auf die Nase fallen, oft sich wundern, oft sich aufregen etc. Und trotzdem: Es ist schön hier zu leben, wo man NICHT von dem Überregulierungswahn (wie in Deutschland) buchstäblich erstickt. Alles ist hier viel lockerer, nichts ist perfekt und verbissen und man hat das Gefühl irgenwie so um die 30-40 Jahre zurück versetzt zu sein...
    Viel Glück und Erfolg in der neuen Heimat. Und vor allem: Viel Spaß!
    Beethofan

  5. Nach oben    #5
    Zypern-Fan
    41 Jahre alt
    130 Beiträge seit 04/2008
    so, heute hatte der Große seinen Einstufungstest auf der Schule. Bin mal gespannt, wie das wird. Der Schulbusfahrer hat mich angerufen und wollte, dass ich ihm den Weg zu meinem Haus beschreibe. HAHA Bin froh, das ich ihn selber finde... Als der Lieferservice von IKEA das gleiche von mir wollte, habe ich beschlossen, dass sich alle an einem Punkt vor unserem Dorf treffen und ich hole sie dann dort ab und fahre vor. Diese Strassennamen kann ich mir einfach nicht merken. Geschweige denn aussprechen! Gibt es da einen Trick??!! Eine Frage an Euch: Mein Sohn sieht aus, als wäre er mit einem Schrotgewähr beschoßen worden. Er hat mindestens 100 Stiche. Kein Scherz! Was ist hier auf Zypern wahrscheinlicher: Sandflöhe ober Moskitos? Ich habe noch keinen Summling hier gesehen. Aber mich hat es auch schon heftig erwischt.... Alle, außer meinen Mann. Den scheint das Mittel, was sie ihm in der Klinik gespritzt haben, unappetitlich für die Biester gemacht zu haben. Muss unbedingt raus bekommen, was das war....

  6. Nach oben    #6

    73 Jahre alt
    626 Beiträge seit 01/2008
    Danke
    16
    Gegen juckende Bisse hilf CALAMATUM Lotion (gegn Mücken, Sandfliegen uns sonstigen Beißer)
    Eventuell einen Antihistamin von der Apotheke oder vom Arzt
    Beste Grüße von
    Beethofan
    (die unter dem Mistviech leidet und aussieht, wie ein Streuselkuchen)

  7. Nach oben    #7
    Zypern-Insider
    36 Jahre alt
    aus Neubukow/M-V
    301 Beiträge seit 10/2007
    Hallo charly und herzlich willkommen auf Zypern.

    Ich wuerde es gar nicht erst versuchen die Strassennamen zu lernen, denn damit kann eh keiner was anfangen. Hier werden Wege mit Hilfe von Ampeln oder Kreuzungen beschrieben, z.B. "an der dritten Ampel nach rechts fahren" und solche Sachen

  8. Nach oben    #8
    Zypern-Fan
    41 Jahre alt
    130 Beiträge seit 04/2008
    So, nun werde ich mal versuchen, einen weiteren Bericht von unserem bisherigen Start auf Zypern abzugeben! Unser Container ist mittlerweile sicher angekommen und ausgeladen. War ne ganz schöne Sache, da der Container über eine Woche zu spät kam. Er wurde in Holland umgeladen und stand dort noch ne Woche rum. Ohne das irgenjemand davon auch nur den geringsten Schimmer hatte! Vor dem Ausladen hatten wir einen tierischen Respekt. Bei der Hitze hier und den mengen an Ladevolumen... Aber unsere bisher geknüpften zypriotischen Bekannten haben uns nicht im Stich gelassen. Einer hat so eine Art mobilen Lift besorgt und ein anderer drei Sri lankaner, und dann wurde krätig angepckt. Das ganze Ding war nach drei Stunden gegessen und alle Möbel und Kartons in den richtigen Zimmern. Ein Wahnsinn, wie unkompliziert hier die Dinge bis jetzt laufen. Kann kaum gleuben, dass dies so bleiben wird... Nun haben wir auch zwei Wochen Deutschen Besuch hinter uns und nun wird wohl unser erster Alltag einkehren. Bin schon gespannt, wie das werden wird...

  9. Nach oben    #9
    Zypern-Insider
    67 Jahre alt
    aus Kampala
    620 Beiträge seit 04/2008
    Ja, Glückwunsch.

    Was hat der Container denn jetzt gekostet - so ungefähr?

  10. Nach oben    #10
    Zypern-Fan
    41 Jahre alt
    130 Beiträge seit 04/2008
    Der reine Container mit knapp 20 f hat 4600.-- Euro gekostet. Nochmal 70 am Hafen und das wars.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Charlie ist angekommen!!!
    Von christin1985 im Forum Zypern-Treff
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:33
  2. Angekommen!
    Von stelji im Forum Zypern-Treff
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 15:52
  3. Angekommen?!
    Von Angelika im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Zypern
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 09:38
  4. Angekommen....?
    Von im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Zypern
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.04.2007, 21:26
  5. bin angekommen
    Von crazy im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Zypern
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 16:27

Lesezeichen für Wir sind angekommen!! Oder??

Lesezeichen