+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Baeckerei eroeffnen

  1. #1
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2010
    Beiträge
    6

    Baeckerei eroeffnen

    Guten Tag,

    ich lebe schon seit 10 Jahren auf Zypern. Bin Baecker und Konditormeister. Ich moechte eine deutsche Baeckerei eroeffnen. Was haltet Ihr von der Idee? Haette ich Erfolg.
    Viele Gruesse

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Insider Avatar von Doris D
    Dabei seit
    03/2013
    Alter
    60
    Beiträge
    325
    Danke
    15
    Wie oft hast Du in den letzten zehn Jahren deutsche Backwaren vermisst?

    Wenn man das Forum nach "German Bakery" durchsucht, dann stellt man fest, das deutsche Bäckereien auf- und wieder zugemacht haben. Scheint keine gute Geschäftsidee zu sein.

  3. Nach oben    #3
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2010
    Beiträge
    6
    hallo Doris,

    danke fuer die Antwort. Ich vermisse hauptsaechlich deutsche Kuchen. Eine Baeckerei hat zugemacht,weil sich die Inhaber zerstritten haben. Die Andere hat finde ich einen schlechten Standort gehabt. Aber vielleicht ist es besser, wenn ueberhaupt noch ein paar Jahre zu warten.

    Viele Gruesse

  4. Nach oben    #4
    Zypern-Insider Avatar von Kate
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    381
    Danke
    20
    Zitat Zitat von geres Beitrag anzeigen

    Aber vielleicht ist es besser, wenn ueberhaupt noch ein paar Jahre zu warten.
    Ob das besser ist, kann ich nicht beurteilen. Aber für den Fall, dass Du Deine Geschäftsidee vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt umsetzen willst, sag' Bescheid, ich steige dann u. U. mit ein
    Ich backe selbst sehr gerne Kuchen und mein "German Cheese cake" findet auf Zypern (bei mir halt fast ausschließlich im Norden) auch immer viel Zuspruch; allerdings stifte ich den meistens für gemeinnützige Zwecke. Ob er auch angenommen wird, wenn man dafür bezahlen soll, weiß ich nicht.
    Vielleicht solltest Du es auch erst mal so versuchen; Kinder- und Altenheime, Schulen, Kirchengemeinden, Tierinitiativen pp. gibt es ja überall und die veranstalten ja auch immer Feste, wo gerade Kuchenspenden immer herzlich willkommen sind. Wenn Du bei so einem Anlass mal eine "Schwarzwälder Kirsch-Torte" präsentierst (okay, es dürfen natürlich nicht gerade 40 Grad im Schatten sein), kommt sicherlich Freude auf! Bei entsprechendem Feedback hast Du dann mal einen Anhaltspunkt, was Deine persönliche, zukünftige Planung betrifft.
    Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute.

  5. Nach oben    #5
    Zypern-Insider Avatar von Kate
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    381
    Danke
    20
    @geres --->Folgendes fällt mir noch ein: Eine Alternative wäre auch eine Kooperation mit einem Cafè, Bistro pp. einzugehen. Du lieferst hausgemachten Kuchen und die Betreiber der Lokalität setzen den Kuchen mit auf ihre Karte, könnte quasi eine "win-win-Situation" werden. Andere Möglichkeit wäre auch noch in der Zeitung, im Netz, per Flyer und Aushang zu inserieren und für jedwede Feierlichkeit individuelle Kuchen gg. entsprechenden Preis anzubieten.
    Bei beiden Vorschlägen sparst Du Dir das finanzielles Risiko.

  6. Nach oben    #6
    Zypern-Insider Avatar von tonicek
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Irgendwo zwischen Mélnik + Prag - CZ
    Alter
    65
    Beiträge
    621
    Danke
    9
    Zitat Zitat von geres
    hallo Doris . . . Eine Baeckerei hat zugemacht,weil sich die Inhaber zerstritten haben. . .
    Welche war das, vielleicht diese hier in Lomassol?
    War oft da drin und habe mit dem Chef, eine Familie aus Thüringen gesprochen.
    Er war oft der Meinung, daß seine Preise so hoch sein müssen, weil die Rohstoffe - z.Z. aus DE - so teuer sind.

    Warum der Laden dann plötzlich zu war, ist mir unbekannt.

    Solltest Du mal irgendwann eröffnen, laß es mich wissen - eine Einladung zum Probeessen & Verkostung würde mir schmeicheln.
    Meine Favoriten: Quarkkuchen [auch German Cheese cake genannt] - Mohnkuchen v. Blech - Schweinsohren mit oder ohne Schokoüberzug - und Plunder mag ich sehr gern - ist das o.k. so ?

    Viel Spaß und einen langen Atem für das Geschäft!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. Nach oben    #7
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2010
    Beiträge
    6
    Vielen Dank fuer die Antworten,

    da ich mit einer Zypriotin verheiratet bin habe ich schon oft bei Familienfeiern deutsche Kuchen gemacht. Ja Kate , das stimmt , der DEutsche Kaesekuchen kommt immer gut an und die Idee mit dem Bistro ist auch sehr gut.
    Vielleicht waere es sicherer im Haus eine kleine Baeckerei einzurichten und an Bistros uns Cafes deutsche Backwaren zu verkaufen.
    Die letzte Baeckerei in Limassol wollte das Paar von Thueringen an mich verkaufen. Mir hat aber der Standort nicht gefallen, ausserdem war die Miete viel zu hoch. Es gab aber noch mal eine deutsche Baeckerei in Limassol " The German Baker" , in der Naehe vom Alpha Mega Supermarkt. Die machte zu, weil sich die Inhaber zerstritten haben.
    Wenn es soweit ist Tonicek, melde ich mich auf jedenfall und werde Dir die Backwaren zubereiten .
    Viele Gruesse

  8. Nach oben    #8
    Zypern-Insider Avatar von tonicek
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Irgendwo zwischen Mélnik + Prag - CZ
    Alter
    65
    Beiträge
    621
    Danke
    9
    Zitat Zitat von geres
    . . . Wenn es soweit ist Tonicek, melde ich mich auf jedenfall und werde Dir die Backwaren zubereiten .
    Da freue ich mich schon immer mal drauf.-
    Hier in der CZ ist das Bäckerhandwerk, wie wir es in DE kennen, nicht sehr ausgeprägt, also Spezialitäten findet man kaum. - Die großen Supermarktketten [TESCO - GLOBUS - Kaufland - Penny - Lidl] backen [tiefgefrorenes?] im Hnterstübchen auf und verkaufen es relativ günstig dann, z.B. Berliner 25 ct - Plunder 3o ct. Schmeckt ganz gut, ob es gesund ist und was es enthält, weiß aber keiner . . .
    Für mich als Wohnmobilisten aber eine recht befriedigende Alternative für ein süßes Frühstück.
    Das Beste hier sind immer noch die Palatschinken . . .

    P.S.: Ich beneide Dich um soviel Glück, eine Zypriotin geheiratet haben zu dürfen - mir war dieses Glück nie beschieden - hatte eben immer Pech . . .

  9. Nach oben    #9
    Zypern-Insider Avatar von Kate
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    381
    Danke
    20
    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    P.S.: Ich beneide Dich um soviel Glück, eine Zypriotin geheiratet haben zu dürfen - mir war dieses Glück nie beschieden - hatte eben immer Pech . . .
    @tonicek: "Die Hoffnung stirbt zuletzt". Also auf geht's!

    @geres: Mir ist gerade noch eingefallen, dass es doch in Larnaca das von Deutschen geführte Restaurant "Landhaus" gibt. Setze Dich doch mal mit den Betreibern in Verbindung; vielleicht hast Du dort die Chance Deine Kuchen anzubieten. Für den Anfang wäre das doch gar nicht schlecht. Es gibt dort auch einen sog. "Deutschen Stammtisch", wo Du vielleicht auch Kontakte knüpfen kannst, die Dir hilfreich sein könnten.

  10. Nach oben    #10
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2010
    Beiträge
    6
    Hallo Kate,
    vielen Dank, das wusste ich gar nicht. Ich werde mit dem Landhaus in Kontakt treten.

  11. Nach oben    #11
    Zypern-Insider Avatar von Kate
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    381
    Danke
    20
    Ja, dann halte uns mal auf dem Laufenden.

  12. Nach oben    #12
    Zypern-Insider Avatar von CY
    Dabei seit
    05/2005
    Ort
    LCA/LIM
    Alter
    46
    Beiträge
    2.851
    Danke
    21
    Zitat Zitat von Kate Beitrag anzeigen
    @geres: Mir ist gerade noch eingefallen, dass es doch in Larnaca das von Deutschen geführte Restaurant "Landhaus" gibt. Setze Dich doch mal mit den Betreibern in Verbindung; vielleicht hast Du dort die Chance Deine Kuchen anzubieten. Für den Anfang wäre das doch gar nicht schlecht. Es gibt dort auch einen sog. "Deutschen Stammtisch", wo Du vielleicht auch Kontakte knüpfen kannst, die Dir hilfreich sein könnten.
    Das Landhaus wird/wurde nicht von Deutschen geführt. Es hatte mal einen deutschen Koch. Der Inhaber spricht aber fliessend Deutsch und hatte mal ein Restaurant auf Sylt. Seitdem der deutsche Koch weg ist, gibt es kaum noch deutsche Gerichte dort. Leider.
    Ich fürchte, das ist für den Kuchen keine so gute Anlaufstelle.
    Was geres zu den anderen beiden deutschen Bäckereien die es in LIM gab, berichtet, ist korrekt.

    Um ehrlich zu sein, ist der Kuchen wirklich das Einizige was es hier an uns gewohnten/alltäglichen "deutschen" Backwaren nicht gibt. Anständiges Brot gibt es inzwischen überall und auch Sachen wie Baguette, Ciabatta u.ä.
    Eher rar sind noch gute Brötchen/Schrippen - wie immer man das nennen mag. Die von Lidl sind ganz ok, aber....
    Aber das weisst Du sicher alles selbst, geres )

    Ich würde auch eher für die "Zuliefer- bzw. von zu Hause aus Ideen" stimmen als für das Risiko einen eigenen Laden aufzumachen.

  13. Nach oben    #13
    Zypern-Insider Avatar von tonicek
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Irgendwo zwischen Mélnik + Prag - CZ
    Alter
    65
    Beiträge
    621
    Danke
    9
    Zitat Zitat von CY Beitrag anzeigen
    Das Landhaus wird/wurde nicht von Deutschen geführt. Es hatte mal einen deutschen Koch
    Stimmt, CY! Habe mich etwas gewundert, als ich das Landhaus bei Tante Google gefunden habe . . .
    Außerdem konnte ich nicht heraus finden, wo das überhaupt ist - inside Lárnáká's mit Sicherheit nicht!

    Und wenn der Chef jahrelang auf Sylt war? Das ist ja nun auch nicht gerade ein überzeugender Beweis und sicheres Anzeichen für erlesene Qualität . . .

    Nur mal so meine Meinung nach 40jähriger Gastronomietätigkeit.

  14. Nach oben    #14
    Zypern-Insider Avatar von Doris D
    Dabei seit
    03/2013
    Alter
    60
    Beiträge
    325
    Danke
    15
    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    Und wenn der Chef jahrelang auf Sylt war? Das ist ja nun auch nicht gerade ein überzeugender Beweis und sicheres Anzeichen für erlesene Qualität.
    Na ja Tonicek, lass' das mal nicht die Sylter wissen. Auf der relativ kleinen Insel gibt es Restaurants mit 1 oder sogar 2 Michelin Sternen und Restaurants mit mehr als 14 Gault Millau Punkten. Da Sylt als "Schicki-Micki" Insel und als Insel der Reichen verschiehen ist -was nur zu einem Teil stimmmt- ist das auch kein Wunder.

    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    Nur mal so meine Meinung nach 40jähriger Gastronomietätigkeit.
    40 Jahre ist eine lange Zeit. Da kann man schon mal etwas vergessen oder etwas in Tüddel kommmen, wie wir im Norden sagen.

  15. Nach oben    #15
    Zypern-Insider Avatar von tonicek
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Irgendwo zwischen Mélnik + Prag - CZ
    Alter
    65
    Beiträge
    621
    Danke
    9
    @ Doris, das mag ja alles sein, nur, Sterne oder irgendwelche Fernsehköche ringen mir keinen Respekt ab. Es wird überall nur mit Wasser gekocht.
    Und die sogenannten Gern-gesehen-werden-Gäste auf Sylt, tut mir leid, auch für diese empfinde ich nur sehr wenig Positives. Prominet zu sein, oder auch "reich" zu sein, hat nichts mit IQ oder anderen geistigen Fähigkeiten zu tun.

    Und ich glaube auch nicht im Geringsten, daß diese Sylt-Gäste nun einen besonders auserlesenen Geschmackssinn haben. Sie haben meist nur eines: Geld - und dieses Geld wollen ihnen auch die Gastronomen auf Sylt aus den Taschen ziehen.

    Ich bin jahrelang in der 5***** - Sterne Kreuzfahrt als Steward gefahren - wir hatten Reisen, bei denen Passagiere bis zu 500 $ / Tag bezahlt - dazu kamen diverse Getränke und die üppigen Trinkgelder für das Sevicepersonal, wie z.B. auch für mich.

    Sie hatten alle viel Geld - aber meist auch nicht mehr: Teils schlechten Geschmack, ungebührliches Benehmen, keine oder nur sehr rüde Tischmanieren, große Klappe . . . und . . . und . . .!

    Nichtsdestotrotz habe und mußte ich in allen Situationen den Diener machen - denn, wenn die Reise zu Ende war, gab es die dicken Briefumschläge mit den fetten Banknoten . . . Das wollte sich keiner vermiesen.

    Nur mal meine Meinung!

    P.S.: Und die sogenannten "Reichen" und die Schickie-Mickie- Gäste von Sylt sehen nackt genauso aus wie alle anderen Menschen - kannst Du mir glauben - hab' ich kontrolliert.

    Sie ringen mir jedenfalls nicht den geringsten Respekt ab, tut mir leid.

  16. Nach oben    #16
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    08/2013
    Beiträge
    338
    Danke
    12
    Zitat Zitat von Doris D Beitrag anzeigen
    40 Jahre ist eine lange Zeit. Da kann man schon mal etwas vergessen oder etwas in Tüddel kommmen, wie wir im Norden sagen.
    Soll das jetzt ein Heinweis auf "Trau keinem ueber 30" sein oder was ??? Zu meiner
    Zeit hat man das was tonicek erwaehnt hat in GER als 'Berufserfahrung' bezeichnet.

  17. Nach oben    #17
    Neu im Zypern-Forum Avatar von Liquid Spirit
    Dabei seit
    08/2012
    Ort
    N/sia-Latsia
    Alter
    59
    Beiträge
    4
    Frag mal Cornelius in N/sia. Der hat die dt. Bäckerei Qboo. Bei ihm bekommt man ordentliches Brot und auch andere Backwaren. Er importiert vieles selbst, da er mit der Qualität der CY Produkte nicht immer 100% zufrieden war und auch Demeter Produkte verarbeitet. Bei ihm bekommt man auch eine Brezel mit richtigem Brezelsalz. Natürlich ist er hochpreisiger, Qualität hat seinen Preis.
    Mach dir mal den Spass und kaufe eine Brezel beim "dt" Discounter (ist meist salzfrei) und eine beim Cornelius und vergleiche selbst.
    Guten Appetit.

  18. Nach oben    #18
    Zypern-Insider Avatar von CY
    Dabei seit
    05/2005
    Ort
    LCA/LIM
    Alter
    46
    Beiträge
    2.851
    Danke
    21
    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    Außerdem konnte ich nicht heraus finden, wo das überhaupt ist - inside Lárnáká's mit Sicherheit nicht!
    doch mittendrin, so in der Nähe des Theaters und der American Academy

    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    Und wenn der Chef jahrelang auf Sylt war? Das ist ja nun auch nicht gerade ein überzeugender Beweis und sicheres Anzeichen für erlesene Qualität . . .
    Tonicek, es ging auch nicht um die Qualität, sondern um den Bezug/Erfahrung/Kenntnis von Deutschland und deutscher Küche

  19. CY´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  20. Nach oben    #19
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    01/2011
    Ort
    Limassol
    Alter
    61
    Beiträge
    172
    Du könntest auch eine Art Soft-Start machen und Kuchen auf einem der Märkte verkaufen. Nun bin ich kein häufiger Besucher von Märkten, aber hier ist ein Beispiel aus Südafrika:

    In Stellenbosch ist jeden Samstag vormittag etwas ausserhalb der Stadt der sogenannte Slow Market. Da sind sehr viele Deutsche und Expats, die nebenbei irgendwelche Sachen herstellen und verkaufen.

    Die Dame auf dem Foto hat zusammen mit ihrem Mann (Er bäckt die Kuchen) angefangen selbstgemachte Mehlspeisen auf diesem Markt zu verkaufen. Inzwischen ist das eine richtig professionelle Geschichte, sie verdienen mit den Kuchen mehr als mit der Rente und haben jede Menge Spass.

    http://slowmarket.co.za/wp-content/g...market-102.jpg

  21. Nach oben    #20
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    09/2013
    Alter
    64
    Beiträge
    12

    Bäckerei

    Nur Deutsche als Kunden anzuvisieren wird nicht reichen. Man wird auch auf Zyprer und vor allem Engländer schauen müssen. Seit es für letztere gesellschaftlich akzeptabel oder ökonomisch notwendig geworden ist, auch Aldi und Lidl zu frequentieren, ändert sich deren Geschmack gewaltig. Hier mehr als im Heimatland.

    Nun hat Lidl mit seinen Backstationen vorgelegt und liefert so etwas ähnliches wie deutsches Brot. Auch Paps hat ein "German" (Kaugummi-) Brot im Angebot und Alphamega inseriert immer wieder "German Pumpernigel" und "German Dingelbread". Interesse scheint es also zu geben.

    Allerdings setzt Lidl auch die Preise.

    Ich würde einer Bäckerei nur dann eine Chance geben, wenn sie deutsche Brote (und französische Baguette) wirklich in Top Qualität liefern kann. Bei Feinbäckerei und Konditorei würde ich denken (vor allem bei letzterem), dass die Einheimischen das recht gut selber machen und die deutsche Linie vielleicht nicht so sehr ankommt.

    Wenn Du aber ein brauchbares Konzept entwickelst, könnte ich mir vorstellen als stiller Partner dabei zu sein.

    Gruß

    Peter

  22. Nach oben    #21
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2010
    Beiträge
    6

    Danke!

    Vielen Dank fuer die vielen Antworten.

    Ich werde ab dem 1.7. bei Sigma als Produktionsmanager anfangen.
    Mit der eigenen Baeckerei warte ich lieber noch ein bischen.

    Viele Gruesse an alle

  23. Nach oben    #22
    Neu im Zypern-Forum Avatar von VillaEffigenia
    Dabei seit
    07/2015
    Ort
    Limassol Zypern
    Beiträge
    5

    Wir hatten einen Deutschen Baecker in Limassol

    Wir hatten vor einiger Zeit einen Deutschen Baecker in Limassol, der hat aber leider wieder zu gemacht, Ich glaube weniger dass die Geschaefte schlecht waren denn der hatte immer zu tun und Super Backwaren angeboten. Sind aber glaube ich nach DE zurueck, hatten wie ich gehoert habe und mit dem Vermieter selber erfahrung gemacht habe aber Probleme mit dem Geldgierigen betruegerischem Vermieter, der nach deren auszug dann selber eine Deutsche Baeckerei aufgemacht hat die aber dann natuerlich auch nur fuer ca 2 Monate auf hatte, jetzt ist dort ein Balkan Baecker

  24. Nach oben    #23
    Zypern-Insider Avatar von CY
    Dabei seit
    05/2005
    Ort
    LCA/LIM
    Alter
    46
    Beiträge
    2.851
    Danke
    21
    Zitat Zitat von geres Beitrag anzeigen
    Ich werde ab dem 1.7. bei Sigma als Produktionsmanager anfangen.
    Alles Gute!!

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Konto eroeffnen
    Von Kantara im Forum News & Allgemeines zu Zypern
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 14:57

Lesezeichen für Baeckerei eroeffnen

Lesezeichen