+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Norzypern + Camping + Rundreise + Fähre

  1. #1
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    04/2014
    Beiträge
    6

    Norzypern + Camping + Rundreise + Fähre

    Hallo,
    wir, eine familie mit hund und großem wohnmobil beabsichtigen eine norzypernrundreise.

    die aneise soll über tasucu mit der fähre erfolgen, jetzt gleich die ersten fragen:
    ist die fähre ein seelenverkäufer, oder entspricht sie wenigstens ansatzweise einem europ. sicherheitsniveau?
    werden die tickets im hafen gekauft oder muss man sie in der innenstadt kaufen?
    ist die einreise nach nord-cy problemlos oder steht man stundenlang an irgendwelchen schaltern?

    auf der insel wollen wir sowohl vorhandene campingplätze nutzen als auch frei stehen.
    es stellt sich uns daher die frage wie sieht es in punkto kriminalität aus?
    einen campiungführer über nordzypriotische campingplätze gibts ja leider nicht, könnt ihr mir mit campingplatzempfehlungen/wanungen weiter helfen bzw bsteht die möglichkeit an schönen stränden an strandbars , ähnl den minicamps/picnicalanys der TR zu übernachten?
    lg
    olly

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    11/2013
    Alter
    57
    Beiträge
    26
    Danke
    1

    Kann man auch direkt buchen


  3. Nach oben    #3
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    04/2014
    Beiträge
    6
    Danke
    lg
    olly

  4. Nach oben    #4
    Zypern-Insider Avatar von Doris D
    Dabei seit
    03/2013
    Alter
    60
    Beiträge
    325
    Danke
    15
    Hallo doodo66,

    Du solltest Dich mit tomy50 kurzschließen. Der hat das gleiche "Problem" wie Du.

  5. Nach oben    #5
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    05/2007
    Ort
    Limassol
    Alter
    36
    Beiträge
    78
    Hallo Olly.

    Ich kann Dir leider keine genauen Fakten nennen, daher nur meine Gedanken.
    Zur Fähre kann ich gar nichts sagen, keine Erfahrungen.

    Zum Campen. Wild campen ist im Süden nicht erlaubt... aber wo kein Zeuge, da kein Richter... oder wie war das? Im Norden dürfte es sicher noch ein wenig 'entspannter' sein. Im Karpaz kannst Du die Bungalowvermieter fragen, ob Du da gegen einen kleinen Obulus stehen darfst. Haben die sicher nichts dagegen.

    Ich war schon des öfteren Wild campen im Norden. Es hat nie einer etwas gesagt. 2 mal kam sogar die Polizei vorbei. Haben uns nett unterhalten... Aber vertrieben wurden wir nie. Wir waren mit Zelt unterwegs.

    Ich möchte Dir auch ans Herz legen Umsichtig mit der Natur (gerade im Karpaz) umzugehen. Es sieht da schon aus wie Sau (in einem Naturschutzgebiet)... muss nicht noch mehr werden.

    Zypern ist wohl einer der sichersten Plätze in ganz Europa (und vielleicht darüber hinaus). Ich denke im Norden sogar noch mehr als im Süden. Die Menschen sind sehr Freundlich und Hilfsbereit. Du hast sicher deine 'integrierten' Sicherheitsvorkehrungen... mehr brauchst Du nicht. Sei nicht unachtsam, aber habe auch keine Angst. Es ist sehr sicher hier.

    Von wann bis wann bist Du denn hier? Vielleicht kann man sich mal treffen, damit das Thema mit einem Camper zu reisen gerade sehr interessiert.

  6. Nach oben    #6
    Zypern-Insider Avatar von CY
    Dabei seit
    05/2005
    Ort
    LCA/LIM
    Alter
    46
    Beiträge
    2.849
    Danke
    21
    Tonicek! Wo bist Du? :-) Dein Rat wird gebraucht.....

  7. Nach oben    #7
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    11/2013
    Alter
    57
    Beiträge
    26
    Danke
    1

    Buffavento

    Dieser Camper hat einen schönen Platz gefunden.
    Am Fuße der höchsten Burg Zyperns, nach 20 Uhr sucht man keinen anderen Platz.
    Auch Kantara hat einen schönen Parkplatz und nach 17 Uhr sin die beiden freundlichen Wächter auf dem Heimweg.

    Herrlich - diese Ruhe.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. Nach oben    #8
    Zypern-Insider Avatar von Kate
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    381
    Danke
    20
    Grundsätzlich kannst Du im Norden überall mit Deinem WoMo stehen, da wird sich keiner beschweren. Die Polizei ist im täglichen (Straßen-)Leben allgegenwärtig, da oftmals viel zu schnell und auch ohne erforderliche Versicherung für's Gefährt gefahren wird. Dementsprechend viele Kontrollen gibt es, auch viele mit der Radarpistole. Und weil die Polizei so viel unterwegs ist, gibt es auch für meine Begriffe (okay, ich bin Frankfurt gewöhnt) nur wenig Kriminalität. Hie und da wird mal in einen mutmaßlich gut situierten Haushalt, meistens freistehende Häuser eingebrochen oder es gibt Festnahmen in Sachen Drogen; so zumindest meine Kenntnis aus den lokalen Medien und was die Freunde so erzählen.
    Dass Touristen Opfer von Kriminalität geworden sind, habe ich bis jetzt noch nicht gehört; Angriffe auf Camper und WoMos inclusive.
    Vorsichtig sollte man aber immer sein, ob in DE oder im Ausland; das versteht sich aber von selbst.

    In und um die Famagustabucht (Südküste) gibt es zwei Campingplätze. Der eine befindet sich in Höhe der Salamis-Ausgrabungsstätte (Name: Salamis-Camping); der andere in Höhe Iskele (Name: Onur-Camping). Beide Plätze sind gut ausgeschildert und die Zufahrt führt jeweils von der Hauptstraße (Karpaz Yolu) aus zu den Plätzen. Kosten, Einrichtungen, Standplätze - keine Ahnung; einfach fragen und ansehen.

    In Richtung Karpaz St. Andreas Monastir/ Kloster gibt es jeweils auch noch verschiedene kleinere Plätze, auch Standplätze bei Restaurants, Pensionen oder einfach auf Picknickplätzen. Meine Empfehlung: Halt machen, fragen und WoMo abstellen. Alles kein Problem. Die Leute sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Und wenn sie es nicht selbst wissen, holen sie einen bei, der es dann weiß.

    Viel Spaß im Urlaub! Ich muss noch ein paar Wochen ausharren!
    ...und im Karpaz an den markierten Strandabschnitten aufpassen; die Schildkröten-Babies verlassen im August/ September während der Nacht ihre Sandgrubennester.

  9. Nach oben    #9
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    04/2014
    Beiträge
    6
    Danke
    lg
    olly

  10. Nach oben    #10
    Zypern-Insider Avatar von tonicek
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Irgendwo zwischen Mélnik + Prag - CZ
    Alter
    65
    Beiträge
    621
    Danke
    9
    Zitat Zitat von CY Beitrag anzeigen
    Tonicek! Wo bist Du? :-) Dein Rat wird gebraucht.....
    Hallo, ich bin hier, muß mich aber entschuldigen, es ist momentan eine stressige Zeit: Unsere Katze - eine ganz chicke Perser-Lady - ist sehr krank, ich muß mich jetzt um alles kümmern . . .

    Es wurde ja schon vieles zum Thema gesagt, meine Erfahrungen waren ringsherum nach 4 Monaten mit dem WoMo auf beiden Teilen der Insel positiv.

    Empfehlen würde ich immer die Fähre von Tasucu nach Girne [Kirenya], es sind zwar alte ratternde, zitternde Rattendampfer, tun aber ihre Dienste. Habe immer die Nachtfahrt genommen, man kommt schön ausgeschlafen an.
    Hier die Seite: www.akgunlarbilet.com - Preis 2 Pers. + Wohnmobil = 670 Türk. Lira returnticket, also eine sehr billige Angelegenheit.

    Angekommen auf Nordzypern, Paß- + Zollkontrolle ganz normal, dann KFZ-Versicherung abschließen, habe das gleich für einen Monat gemacht. War auch nicht sehr teuer.

    Dann blieb ich einen Monat, es war Dezember, also touristisch tote Hose. Campingplätze oder solche, die sich so bezeichneten, hab' ich paar gesehen, die aber fast alle zu waren.
    Genächtigt habe ich frei nach der Nase, an Tankstellen in einer Ecke, vor dem Supermarkt Lemar, auf irgendwelchen Hotelparkplätzen, alles ist möglich, keine Probleme.
    Auf dem Weg nach Kantara, also immer Richtung Nordosten, sah ich eine größere Hotelanlage, die auch Camping anbieten, ich wäre aber der einzige Gast gewesen - da bin ich wieder weg. Was will ich mutterseelenallein in einer solchen Anlage - absolut trostlos.
    An der Hauptstraße Richtung Famagusta, findet man linkerhand einige Schilder mit Camping, eine interessante Alternative, wenn es auch nicht Plätze sind, die unseren Vorstellungen entsprechen. Etwa neben dem 5***** - Riesenhotel [Name vergessen]
    In Dipkarpaz blieb ich paar Tage, und schlief wie ein Gott unter Atatürks wachenden Händen, mitten im Zentrum, s. Foto.
    Ebenfalls in Güzelyurt, auf dem Hotelparkplatz, noch besser hatte ich nie geschlafen, und hier gab's gleich noch kostenloses WiFi vom Hotel dazu, s. Foto. - Insgesamt hatte ich nie Probleme, ein Plätzchen zum Schlafen zu finden, zugegebenermaßen bin ich auch absolut nicht wählerisch, vielleicht sogar anspruchslos. - Die Tage fuhr ich dann mit dem Fahrrad die Gegenden zu erkunden, man kann sich kaum etwas Schöneres vorstellen. Nachteilig wirkt es sich aber auf die Psyche aus, wenn man wochenlang ganz alleine unterwegs ist und nicht die geringste Konversation hat . . .

    Nahe dem Zentrum Girne's, an einem großen Museum oder Kunsthalle, gibt es einen sehr großen öffentlichen Parkplatz, ich glaube 5 TL / Tag, ist aber vielleicht nicht jedermanns Sache, da viel Verkehr + Lärm.

    Der Grenzübertritt in den Süden verlief absolut unproblematisch, Ausreise bei den Türken 10 min. Wartezeit, auf griechisch-zypriot. Seite dauerte es etwas länger, weil eine sehr große Zolldeklaration für das WoMo ausgefüllt werden mußte. Auch wurde mir gleich mitgeteilt, daß ich über diese Grenze wieder ausreisen müsse !!! Also, wer eine Weiterfahrt, z.B. mit der Fähre von Limassol nch Italien oder Israel plant, kann das schon mal vergessen. - Im Süden der Insel ist die camperische Freiheit ebenso riesig wie im Norden. Insgesamt gibt es wohl 5 Campingplätze, der einzige, der offen war, ist 20 km östlich von Limassol an der Gouvernorsbeach - aber es ist ein furchtbarer Pltz - ich habe dort nur Dauercamper gesehen - positiv viel mir das dazugehörige Restaurant auf, weswegen ich aber auch nicht dableiben wollte - ich nächtete eine Woche auf einem riesigen Parkplatz vor dem Hotel Blue Crane - besser kann man es nicht haben.

    Ebenfalls blieb ich eine Woche in Kato Pyrgos - eine kleine verschlafene Stadt, die aber auch zum Verweilen einladen kann - allerdings nur für Leute, die die Ruhe suchen. Mein Schlafplatz dort in Kato Pyrgos sieht man auf meinem Avatar.

    Alles in allem, es war eine schöne Zeit - den Zweck, dem europä. Winter zu entfliehen und dem Wohnmobil nicht zu viel Schnee zuzufügen, hat sie erfüllt. Ob ich noch mal fahren würde, weiß ich nicht, es gäbe wahrscheinlich nichts oder nicht viel Neues, und alleine ist es extrem langweilig - selbst, wenn man wie ich russisch spreche, wenigstens kann man dann die ganzen Straßenaufsteller mit den auf russisch geschriebenen Speisekarten lesen - Kontakte bekommt man trotzdem nicht - weder zu denen, noch zu jenen . . .

    Zum Ticketkauf für die Fähre: Es gibt zwei Verkaufsstellen an der Hauptstraße in Tasucu - der sogenannten Promenade, d, wo die meisten Geschäfte und Restaurants sind. Ob man im Sommer reservieren muß, weiß ich nicht, glaub aber nicht. Ich war ja im Winter da.
    Und da ich immer paar Tage in der doch recht schönen Stadt Tasucu verharre, siehe Foto "Hafen Tasucu", weil es mir da so toll gefällt, suche ich mir einen Termin aus - das hat immer geklappt - Kannst ja aber auch online buchen - ob das sicher + zuverlässig ist ??? Keine Ahnung . . .

    Alles Gute + viel Spaß auf der Insel.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. tonicek´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:

    CY

  12. Nach oben    #11
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    04/2014
    Beiträge
    6
    Vielen dank für deine tipps tonicek. ich wir auch einen schönen aufenthalt haben. da wir im gegensatz zu dir im sommer reisen, wirds wohl nicht so ruhig sein.
    lg
    olly

  13. Nach oben    #12
    Zypern-Insider Avatar von tonicek
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Irgendwo zwischen Mélnik + Prag - CZ
    Alter
    65
    Beiträge
    621
    Danke
    9
    Für weitere Fragen kannst Du mich jederzeit auch per Mail kontaktieren, ich bin tgl. 25 Std. online . . . divortium@volny.cz

    Übrigens, meine Strecke war: D - PL - SK - H - RO - BG - TR - CY - auf dem Rückwege kam noch die CZ dazu - muß ja auch mal "zu Hause" guten Tag sagen !!!

    P.S.: Momentan bastele ich an der Planung nach Albanien - aber auf dem Landweg, via Österr. - Kroatien - Montenegro - Makedonia - um dann irgendwann und irgendwo in Albanien anzukommen . . .
    Das größte Problem besteht darin, für länger Ausgang von zu Hause zu bekommen . . .

  14. Nach oben    #13
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    04/2014
    Beiträge
    6
    Hallo tonicek,
    danke für deine hilfsbereitschaft. unsere route ist D-A-HU-SRB-BG-TR-Zypern, mit wichtigen zwischenstopps in istanbul, anamur, wien. wir freuen uns auf die andere art türkei
    lg
    olly

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Rundreise Mai 2013
    Von Gerhard im Forum Eindrücke, Fotos & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 13:48
  2. Rundreise in Eigenregie? + Orangenfest?
    Von Ex fairy.e im Forum News & Allgemeines zu Zypern
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 16:45
  3. fähre beirut limassol
    Von zenobia im Forum News & Allgemeines zu Zypern
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 21:00
  4. Aktueller Zeitungsartikel zum Thema Camping
    Von CY im Forum Zypern Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 11:38
  5. rundreise geplant
    Von had im Forum News & Allgemeines zu Zypern
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 16:07

Lesezeichen für Norzypern + Camping + Rundreise + Fähre

Lesezeichen