+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Auf Zypern als freiberuflicher Übersetzer? Ganz neuer Gedanke

  1. #1
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2013
    Alter
    55
    Beiträge
    7

    Auf Zypern als freiberuflicher Übersetzer? Ganz neuer Gedanke

    Hallo an alle,

    ich bin erst vor wenigen Tagen durch einen Bekannten überhaupt auf Zypern als Möglichkeit für das Auswandern gekommen. Eigentlich bin ich drauf und dran, ins Sultanat Oman auszuwandern und von dort zu arbeiten, oder als zweite Wahl in Europa, falls sich meine Frau damit gar nicht anfreunden kann, Bulgarien, Burgas. Gründe für das Auswandern: Das Klima in Deutschland wird immer schlechter seit einigen Jahren, vor allem immer sonnenärmer, als Übersetzer werde ich derart schlecht bezahlt (ca. 60% unter dem was ich zum Überleben bräuchte), dass ich davon auf Dauer nicht mit den Kosten hier leben kann, und später auch keine Rente habe. Ich könnte nie wieder in Urlaub gehen, nie wieder mal essen gehen, und wäre es noch so preiswert, wenn ich jetzt nicht etwas in dieser Richtung mache. Das will ich durch das Einsparen bedeutender Mengen an Kosten vor allem durch Steuereinsparungen und Einsparungen durch niedrige Lebenshaltungskosten ändern.

    Seit einigen Tagen ist aber die Sache mit der drohenden Pleite von Zypern und mit der teilweisen Enteignung der Bankkunden.

    Wie seht ihr Erfahrenen die Sache mit Zypern, ist es jetzt überhaupt noch denkbar, dorthin auszuwandern? Ich muss gestehen ich war noch nie dort, kenne dort auch keinen Menschen, anders als z. B. im Sultanat Oman.

    Ich finde bis jetzt auch nichts über die allgemeine Höhe der Lebenshaltungskosten auf Zypern, wo ich direkt mit Bulgarien vergleichen könnte. Ich denke es versteht sich, dass Zypern inzwischen bei mir die erste Wahl wäre, wenn da nicht die Fast-Pleite des Staates wäre.

    Viele Grüße

    Berthold Kynast

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Alter
    51
    Beiträge
    964
    Hallo Berthold,
    willkommen im Forum.

    Also ich bin immer wieder überrascht, wie die Leute vom Stöckchen aufs Hütchen kommen.

    Du willst also Auswandern? Sultanat Oman, vielleicht auch Zypern und wenn die Frau nicht mit spielt kanns auch Bulgarien oder Burgas werden.

    Vielleicht, solltest Du dich erst mal mit Deiner Frau einigen was Sie dann so möchte.

    Was ich auch nie verstehen werde, wieso leute in ein Land Auswandern wollen, was Sie nicht kennen.

    Ich würde Dir vorschlagen, besuch uns auf der Insel schau Dir alles an und dann kannst Du Dir schon mal ein Bild über Zypern machen.

    Auch wenn Zypern Pleite ist, wird es die Insel danach noch geben es wird auch mit Sicherheit immer noch Zypern sein

    Bis jetzt ist jedes Land gerettet worden und so wird es auch mit Zypern sein.

    Lieben Gruss
    Tom

  3. Nach oben    #3
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2013
    Alter
    55
    Beiträge
    7
    Hallo Tom,

    meine Frau möchte gar nichts, die will eigentlch hierbleiben, aber das geht faktisch nicht, weil wir hier nicht von unseren Einkünften normal leben können. Sie ist derzeit außerdem krank, Depressionen, da kann man nicht unbedingt solche Dinge richtig besprechen. Da muss dann der handeln der noch gesund ist.

    Es ist mir schon klar dass es Zypern dann noch geben wird, aber wenn ich mir Griechenland so anschaue was da mit den Steuern passiert ist, das wäre tödlich für uns. Bei uns haben Einsparungen durch geringe Steuer und niedrige Lebenshaltungskosten die oberste Priorität. Deshalb auch Länder, die man nicht kennt.

    Ob wir Zypern besuchen können hängt davon ab, für wieviel man da hinkommt und wie die Preise für die Unterkünfte sind. Da bin ich gerade am suchen.

    Natürlich spielt auch das Klima eine Rolle, Hauptsache nicht dieser Sonnenmangel den man hier hat, und nicht kälter als hier.

    Viele Grüße

    Berthold

  4. Nach oben    #4
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    03/2013
    Ort
    Tirol
    Alter
    55
    Beiträge
    226
    Danke
    2
    Hallo Berthold,

    wie zyperntom schon sagte, für etwas begeistern kann man sich erst, wenn man es kennt. Zur Not fährst du alleine mal für eine Woche hin, nimmst dir einen Mietwagen, der in der Vorsaison recht günstig ist und schaust dich um. Entscheidend ist auch ob du erst Kunden hier suchen mußt oder einen vorhandenen Bestand aus der Ferne bedienen kannst.

    Ich habe nun von Bekannten gehört, das Leben geht den rel. normalen Gang, auch wenn Deutschlands Regierung nicht besonders gut in den Medien wegkommt, in Zypern kann man da wohl zwischen Deutschen und Deutschen unterscheiden. Irgendwann werden auch die Banken wieder öffnen. Der Zypriote ist einiges gewöhnt, durch die Teilung der Insel habe viele alles verloren und neu angefangen. Zypern hatte mal eine stabile Währung vor dem Euro und ich könnte mir vorstellen, dass viele auch wieder dahin zurück wollen. So wie ich es mitbekommen habe steckt in denen auch viel orientalisches Blut, manches wird dort anders gesehen, als Brüssel es will. Das nur mein subjektiver Eindruck.

  5. Nach oben    #5
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2013
    Alter
    55
    Beiträge
    7
    Hallo Nano,

    das stimmt natürlich. Bei Oman ging mir das genauso, ich dachte vor der ersten Reise, dass mir dort an jeder Ecke einer den Kopf mit einem Krummsäbel abhacken könnte, und als ich dort war, wäre ich am liebsten geblieben.

    Wenn, dann muss meine Frau da mit, weil sie viel mehr Angst hat als ich vor unbekannten Ländern.

    Was bei mir gut ist, ich kann für die gleichen Kunden weiterarbeiten wie hier, brauche überhaupt nichts ändern. Alles läuft ausschließlich über Internet bei mir. Ich habe von Oman aus mehrere Wochen gearbeitet und die Kunden hätten nicht mal gemerkt dass ich im Ausland bin, wenn ich es nicht erwähnt hätte.

    Wegen der Gesundheitsversorgung sollten wir auf jeden Fall möglichst in einer Großstadt wohnen, weil das für meine Frau sehr wichtig ist mit den Vorschäden durch einen Unfall 2006, natürlich sollte auch die Internetgeschwindigkeit möglichst hoch sein, auch das wäre ein Grund, auf jeden Fall nicht in einem Dorf zu leben. Was aber sehr wichtig ist, sind die Lebenshaltungskosten im Allgemeinen. Die sind ja so wie ich informiert bin, in etwa so wie hier. Also wären die einzigen Ersparnisse die (jetzt noch) niedrigen Steuern und dass man keine Heizkosten hat.

  6. Nach oben    #6
    Zypern-Insider Avatar von tonicek
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Irgendwo zwischen Mélnik + Prag - CZ
    Alter
    67
    Beiträge
    673
    Danke
    9
    Naja, mit den Heizkosten würde ich mich nicht so festlegen auf Zypern + in Bulgarien erst recht nicht - da wird es schon manchmal erschreckend frisch + kühl - nicht nur im Troodos.-
    Von den Lebenshaltungskosten ist mit Sicherheit Bulgarien am günstigsten - es ist mit das ärmste Land der EU. Allerdings herrscht in den Großstädten Sofia, Plovdiv, Varna + Burgas ein extremer, widerlich-abschreckender, mittelalterlicher Raubtierkapitalismus, wo man höllisch aufpassen muß - und als [westlicher] Ausländer erst recht !!!
    Analog trifft das Gleiche auf die Länder Rumänien + Albanien zu. - Bezüglich Deiner [kranken] Frau möchte ich noch anmerken, daß die medizinische Versorgung, insbesonders die medizinische Infrastruktur, gelinde gesagt, schlichtweg erschreckend altmodisch ist. Geht Ihr in die empfehlenswerten Privat-Kliniken, die sehr gut ausgestattet sind, ist die Frage, ob Ihr die horrenden Preise dort bezahlen könnt. - Trotzdem viel Spaß und alles Gute !!!

  7. Nach oben    #7
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    03/2013
    Alter
    55
    Beiträge
    7
    Hallo Tonicek, danke für die Infos, das ist gerade für die Meinungsbildung unerlässlich. Mit altmodischer medizinischer Infrastruktur hast du aber sicher nicht Zypern gemeint, sondern die osteuropäischen Länder. Rumänien (viel zu kalt im Winter) und Albanien (noch viel zu unentwickelt) sind für mich sowieso keine Alternativen. Von Zypern aus ist doch sicher bei preiswerten und guten medizinischen Behandlungen auch das nahe Israel eine Alternative.

    Mir ist das schon bewusst, meine Frau ist ja auch nicht immer krank, es sollte eben nur gute Gesundheitsversorgung für den Notfall erreichbar sein. Habe gesehen dass man nach Zypern mit Flugzeug sogar günstiger kommt als von und nach Bulgarien. Der Gedanke mit Zypern gefällt mir eigentlich immer besser, je mehr ich mich darüber informiere. Was die Heizkosten angeht denke ich schon, dass man da sicherlich nicht pro Jahr 1400 Euro verheizt so wie hier für eine 5-Zimmer Wohnung. Diese Summe wird dieses Jahr bei weitem nicht reichen, weil es jetzt im März immer noch kälter als sonst normalerweise im Januar ist, und das bestimmt eine saftige Nachzahlung gibt. Die wichtigsten Punkte sind und bleiben 1. mögliche Steuerersparnis pro Jahr, 2. mögliche Ersparnis durch niedrigere Lebenshaltungskosten, 3. mögliche Ersparnis durch niedrigere Krankenversicherungsbeiträge bei einer zypriotischen Versicherung. 4. Aus diesen Ersparnissen resultierende Rücklagen für die Rente später. Nach jetzigem Stand haben wir später zu zweit nur ca. 350 Euro pro Monat (wovon wir hier ohnehin nicht werden leben können), und das kann man als selbständiger Übersetzer nur durch solche Kunstgriffe wie Auswanderung noch reinholen.

  8. Nach oben    #8
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    03/2013
    Ort
    Tirol
    Alter
    55
    Beiträge
    226
    Danke
    2
    die Heizkosten in Zypern sind bestimmt eher gering, im Gegensatz zu einer Klimaanlage im Sommer, wenn man leicht schwitzt.

    Glaube, es gibt keine KV- Pflicht. Private KV dürfte günstiger sein vielleicht kann jemand mehr dazu sagen, der dort versichert ist.

  9. Nach oben    #9
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Paphos
    Alter
    56
    Beiträge
    1.477
    Wir bezahlen etwa 100 Euros pro Person, da sind allerdings nur Klinikaufenthalte drin, Arztbesuche bezahlen wir selbst.
    Ich würde für die erste Zeit eine deutsche Auslandsversicherung empfehlen, dann hier in Ruhe ankommen und weitersehen. Bei Deiner Frau solltet Ihr eigentlich bei Arztbesuchen versichert sein, obwohl, die Verschreibung eines Medikamentes, was weiß ich, für ein halbes Jahr, kostet auch nur incl. Beratung etwa 50 Euros. Aber dieseVersicherungen gibt es hier nur in größeren Firmen oder in jetzt neu entstehenden Gruppenversicherungen.
    Bedenke, dass ihr auch hier beim Abschluss einer neuen Versicherung auch alle Vorerkrankungen angeben müsst.

  10. Nach oben    #10
    Neu im Zypern-Forum
    Dabei seit
    01/2013
    Alter
    30
    Beiträge
    22
    Hallo,

    ja das mit den Steuern ist jetzt natürlich eine Unsicherheit. Ich vermute zwar dass sie Änderungen nur sehr zögerlich umsetzen werden oder auf Druck der Troika, aber drum herum kommen werden sie wohl nicht.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Neuer Kleinanzeigenmarkt für Zypern
    Von Karin im Forum Sonstiges & Small Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 14:19
  2. Jetzt mal ganz ruhig
    Von WoCle im Forum Wandern & Sehenswürdigkeiten auf Zypern
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 14:16
  3. "Jetzt mal ganz ruhig"
    Von monique im Forum News & Allgemeines zu Zypern
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 22:58

Lesezeichen für Auf Zypern als freiberuflicher Übersetzer? Ganz neuer Gedanke

Lesezeichen