+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Darf man Samen von neuen Nutzpflanzen nach Zypern einführen?

  1. #1
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620

    Darf man Samen von neuen Nutzpflanzen nach Zypern einführen?

    Hallo an die Wissenden.

    Wie ist das: darf ich als Immigrant Nutzpflanzen (Gemüse) bzw. deren Samen zum Anbau mit auf die Insel bringen oder nachschicken lassen, auch wenn es dieses Gemüse bisher in Zypern nicht gibt?

    In einigen Ländern ist es strikt untersagt, in anderen muß geprüft werden. Es gibt auch Länder, die haben damit gar kein Problem.

    Wie sieht die Regelung in Zypern aus? Leider habe ich im Internet nix Eindeutiges dazu gefunden. ops: Wer kann helfen?

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Fan
    Dabei seit
    04/2008
    Alter
    37
    Beiträge
    130
    Das ist eine gute Frage! Wollte eigentlich auch Saatgut mitnehmen. Habe noch soviel und dachte, ich spar mir die Wege... Allerdings wollte ich nur, so denke ich, auf der Insel bekannte Kräuter und Gemüse mitnehmen. Dachte garnicht, dass das ein Problem sein könnte...!?

  3. Nach oben    #3
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Paphos
    Alter
    54
    Beiträge
    1.477
    Ob erlaubt oder verboten...ich habe schon oft und jede Menge Samen und Setzlinge mitgebracht bekommen und würde mir darüber nicht den Kopf zerbrechen.
    Allerdings gehen immer wieder manche Sorten einfach nicht auf, man munkelt, es liegt an den Rötgenstrahlen bei der Security...

  4. Nach oben    #4
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Zitat Zitat von Karin
    Ob erlaubt oder verboten...ich habe schon oft und jede Menge Samen und Setzlinge mitgebracht bekommen und würde mir darüber nicht den Kopf zerbrechen.
    Allerdings gehen immer wieder manche Sorten einfach nicht auf, man munkelt, es liegt an den Rötgenstrahlen bei der Security...
    Ok, das mit den Röntgenstrahlen wäre, glaube ich, denkbar, wenn man das Zeug im Koffer mitnimmt. Das ist dann halt Pech.

    @ Karin + Charly
    Mir gehts ja darum, evtl. Samen/Setzlinge von Kenya mitzubringen, die in Europa gar nicht bekannt sind; da will ich dann später - wenns nach Jahren an die Vermarktung geht - keine Probleme mit irgendwelchen vorher umgangenen Bestimmungen haben.

  5. Nach oben    #5
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    05/2005
    Alter
    53
    Beiträge
    1.173
    Ich muss gestehen, dass ich überhaupt kein Fan von solchen Fremdpflanzen bin. In der Schweiz haben wir grosse Probleme mit Fremdpflanzen die unsere Natur völlig verfälschen und überhaupt nicht zu uns gehören.
    Diesen Pflanzen wird inzwischen mit harten Mitteln auf den Leib gerückt.
    Pflanzen gehören in die jeweiligen Gebiete und prägen dort die Flora und Fauna. Auf natürlichem Wege würden sie nie den Weg nach Zypern finden und ich denke dass sich die Natur dabei etwas gedacht hat.
    Die Gesetze die diesbezüglich für Zypern gelten kenne ich nicht, aber in vielen anderen Ländern haben diese Gesetze durchaus ihren Sinn und Zweck.

    Liebe Grüsse
    Susi

  6. Nach oben    #6
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Ja Susi, ich verstehe Dich. Mit dem Thema habe ich mich schon vor einiger Zeit beschäftigt - die Schweiz ist da ja kein Einzelfall. Da geht es hauptsächlich um unkontrolliert ausgewilderte Fremdpflanzen (aus heimischen Privatgärten 'entwichen'). Von etwa 12.000 eingeschleppten Spezies sind etwa 20 problematisch.

    Ich will ja nicht die Samen oder Setzlinge wild in der Gegend verteilen...

  7. Nach oben    #7
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    05/2005
    Alter
    53
    Beiträge
    1.173
    Na ja... du bist ein Mann.. die verteilen... ehhhhmmmm... Ich meinte ja nicht, dass du alles willkürlich verteilst, aber wie gesagt, ich bin halt kein Freund davon.

    Liebe Grüsse
    Susi

  8. Nach oben    #8
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Wenn man bedenkt, daß die meisten Pflanzen und Bäume irgendwann in den letzten 40.000 Jahren in Zypern unkontrolliert eingeschleppt worden sein müssen, ist es vielleicht gar nicht so ein Problem ...

  9. Nach oben    #9
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    05/2005
    Alter
    53
    Beiträge
    1.173
    Ich muss gestehen, dass ich gerade die Logik deiner Aussage nicht erfasse und auch nicht weiss, woher du diese Information hast. Im übrigen ist mein Standpunkt deswegen immer noch derselbe und da ich in der Schweiz über Jahre hinweg eine Zeitschrift gemacht habe die *Wald und Holz* heisst, weiss ich wie gross der Kampf z.B. gegen die kanadische Goldrute ist, die unseren heimischen Gewächsen den Lebensraum nimmt. Kein Problem ist es sicherlich für Laien wie du und ich, die sich in dieser Materie nicht auskennen und einfach mal sagen: Passt schon!
    Eine nette Geschichte die dazu passt ist z.B. die Geschichte des Zuckerrohrs in Australien. Da hatte auch irgendwann mal jemand die Idee: Wir könnten doch Zuckerrohr einführen und hier anbauen. Gut... die Idee steckte andere an und so wurde bald Zuckerrohr in Massen angebaut.
    Mit diesem Zuckerrohr wurde auch ein neuer bis dahin unbekannter Schädling ins Land gebracht der in Australien keine natürlichen Feinde fand. Um diesen Schädling zu bekämpfen, brachte man erstmal 110 Exemplare der Zuckerrohrkröte aus Venezuela ins Land auf deren Speiseplan dieser Schädling stand. Dummerweise fand aber diese Kröte an anderen Tieren viel mehr Spass als an diesem Schädling, den sie verschmähte. Sie treten inzwischen in Australien in 10mal höherer Dichte auf als in ihrerHeimat Venezuela. Sie vernichten einheimische seltene Tierarten mit Hochgenuss und geniessen die Tatsache, selber aufgrund ihrer Giftigkeit keine natürlichen Feinde zu besitzen, was dazu führt, dass man ihnen nun mit Gentechnik auf den Leib rücken muss.

    Was ich damit sagen möchte ist nach wie vor: Die Gesetze die Einfuhr von Pflanzen oder Gemüse verbieten, haben durchaus ihren Sinn, auch ohne dass man dazu jetzt 40 000 Jahre ausholen muss... Die Kröte wurde übrigens 1935 eingeführt...

    Liebe Grüsse
    Susi

  10. Nach oben    #10
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Liebe Susi,

    Deiner Argumentation kann ich mich mal wieder nicht gaaanz verschließen ...

  11. Nach oben    #11
    Zypern-Insider Avatar von CY
    Dabei seit
    05/2005
    Ort
    LCA/LIM
    Alter
    46
    Beiträge
    2.851
    Danke
    21
    Einfuhr weiss ich nicht. Ich weiss aber, dass man absolut nix Derartiges ausführen darf.

    Habe grad mal geegoogelt:
    https://www.iatatravelcentre.com/page/c ... /rules.htm

    Prohibited are natural fruits and fresh flowers; import from Asian & African countries of the following products meat products fresh, frozen, smoked, dried, salted, cooked or otherwise, meat in cans etc.; milk products fresh or pasteurized, cheese, yogurt, cream or butter etc.; animal products not containing meat or milk and exceeding one kilogram per person (i.e. fish, eggs, honey, snails etc). Such products, when intercepted, will be immediately confiscated and destroyed.
    leider nicht ganz eindeutig

  12. Nach oben    #12
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Vielen Dank CY

    Insgeheim hatte ich auch mit Deinen Recherche-Fähigkeiten gerechnet
    Den Artikel werde ich mir heute abend mal zu Gemüte führen.

  13. Nach oben    #13
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    01/2008
    Alter
    70
    Beiträge
    618
    Danke
    14
    Hallo,
    Da ich einen Gemüsegarten habe, pflanze ich dort an, was ich haben möchte: Tomaten, Broccoli, Auberginen, Dill, Paprikagemüse, Pepperoni... - sind das nicht zufällig auch "importierte" Pflanzen? Auch die tollen Kartoffeln, die in Massen nach Europa (auch nach Deutschland) aus Zypern exportiert werden, stammen aus einem anderen Kontinent (Columbus, danke!).
    In jedem Pflanzengeschäft findet man auch verpackte Tüttchen mit Samen - u.a. aus Holland, Italien , Deutschland. Ich habe überhapt keine Bedenken mir aus Deutschland von Samenhändlern einige kleine Samentüttchen schicken zu lassen.
    @ Karin: Auch bei mir gehen einige Samen nicht auf. Ich nehme an, daß sie BESTRAHLT sind, aber nicht am Flughafen, sondern beim Erzeuger (Keim- und Pilztötend!).
    Gruß aus den Bergen,
    Beethofan

  14. Nach oben    #14
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    01/2008
    Alter
    70
    Beiträge
    618
    Danke
    14
    Hallo,
    Da ich einen Gemüsegarten habe, pflanze ich dort an, was ich haben möchte: Tomaten, Broccoli, Auberginen, Dill, Paprikagemüse, Pepperoni... - sind das nicht zufällig auch "importierte" Pflanzen? Auch die tollen Kartoffeln, die in Massen nach Europa (auch nach Deutschland) aus Zypern exportiert werden, stammen aus einem anderen Kontinent (Columbus, danke!).
    In jedem Pflanzengeschäft findet man auch verpackte Tüttchen mit Samen - u.a. aus Holland, Italien , Deutschland. Ich habe überhapt keine Bedenken mir aus Deutschland von Samenhändlern einige kleine Samentüttchen schicken zu lassen.
    @ Karin: Auch bei mir gehen einige Samen nicht auf. Ich nehme an, daß sie BESTRAHLT sind, aber nicht am Flughafen, sondern beim Erzeuger (Keim- und Pilztötend!).
    Gruß aus den Bergen,
    Beethofan

  15. Nach oben    #15
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    05/2005
    Alter
    53
    Beiträge
    1.173
    Mein Gott Walther... du erschreckst mich... hatte ich doch schon mit einer Aeusserung gerechnet die mir sagt: Du übertreibst das ganze Szenario gewaltig... darüber habe ich mir nämlich vorhin auf der Fahrt nach Larnaka und zurück so meine Gedanken gemacht... aber manchmal muss man ein wenig übertreiben um den eigenen Standpunkt verständlich zu machen... und was in Australien war muss ja hier nicht ebenso passieren.

    Liebe Grüsse
    Susi

  16. Nach oben    #16
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Zitat Zitat von Susi
    Mein Gott Walther... du erschreckst mich... hatte ich doch schon mit einer Aeusserung gerechnet die mir sagt: Du übertreibst das ganze Szenario gewaltig... darüber habe ich mir nämlich vorhin auf der Fahrt nach Larnaka und zurück so meine Gedanken gemacht... aber manchmal muss man ein wenig übertreiben um den eigenen Standpunkt verständlich zu machen... und was in Australien war muss ja hier nicht ebenso passieren.
    Liebe Susi
    "Mein Gott..." = etwas viel der Ehre
    Ich kann Dir nicht ganz folgen (Australien betreffend). Meintest Du damit, daß es sich um das unkontrollierte Einführen einer fremden Spezies gehandelt habe, als die Engländer zu Beginn Australien dazu genutzt hatten, sich der Kriminellen im UK zu entledigen? Du könntest damit natürlich Recht haben ...

    Ooh, jetzt weiß ich wieder - Du meinst die Zuckerrohr-Geschichte. Ja, das ist dumm gelaufen ...

  17. Nach oben    #17
    Zypern-Insider Avatar von Marion
    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    1.097
    Zitat Zitat von Beethofan
    Da ich einen Gemüsegarten habe, pflanze ich dort an, was ich haben möchte: Tomaten, Broccoli, Auberginen, Dill, Paprikagemüse, Pepperoni... - sind das nicht zufällig auch "importierte" Pflanzen? Auch die tollen Kartoffeln, die in Massen nach Europa (auch nach Deutschland) aus Zypern exportiert werden, stammen aus einem anderen Kontinent (Columbus, danke!).
    Es geht bei diesen Importverboten auch weniger um Gemüse oder Kräuter, zumal die aufgeführten ja eh in Zypern und jedem mediterranen Land und auch in meinem Garten angebaut werden.
    Mit einem Importverbot in jeweilige Länder sind vielmehr Sträucher und Gehölze gemeint, die dort nicht vorkommen und bei einer Anpflanzung das ökologische Gleichgewicht empfindlich stören würden.
    Ein gutes Beispiel ist das sich mittlerweile pestartig verbreitende "Japanische Springkraut" hier in Deutschland. Diese Pflanze nimmt den heimischen innert kürzester Zeit jeglichen Lebensraum und wuchert alles zu; jedes Jahr werden hier ganze "Beseitigungstrupps" gebildet, um dieser Ausbreitung Herr zu werden - aber ziemlich erfolglos

  18. Nach oben    #18
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Stimmt. An dieses Zeug erinnere ich mich gut aus meiner Kindheit. Wir fanden es als Kinder toll, wie schön die platzen, wenn man sie berührt ...

    Letztes Jahr habe ich dann irgendwo im Wald gesehen, was da passiert. Nein, sowas habe ich ja auf keinen Fall vor. Würde ja auch keinen Sinn machen. Mir geht es vielmehr um bestimmte Afrikanische Heilkräuter.

  19. Nach oben    #19
    Zypern-Insider Avatar von Marion
    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    1.097
    Zitat Zitat von Walther
    Mir geht es vielmehr um bestimmte Afrikanische Heilkräuter.
    Die da wären? Interessiert mich als Gartenfritzen

  20. Nach oben    #20
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Zitat Zitat von Marion
    Zitat Zitat von Walther
    Mir geht es vielmehr um bestimmte Afrikanische Heilkräuter.
    Die da wären? Interessiert mich als Gartenfritzen
    Das möchtste jetzt gerne wissen?
    Sorry, ich kenn die Namen nicht. Aber wenn das klappt, zeige ich sie Dir dann gerne mal.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Auto einführen
    Von Paul im Forum Alles über Nordzypern
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: Gestern, 15:22
  2. Auto einführen
    Von Paul im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Zypern
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2013, 18:47
  3. Darf man?
    Von monique im Forum Alles über Nordzypern
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 12:33
  4. Wir sind die neuen,dienach zypern ziehen möchten!
    Von caribu im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 15:58

Lesezeichen für Darf man Samen von neuen Nutzpflanzen nach Zypern einführen?

Lesezeichen