+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Golfen auf Zypern

  1. #1
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    4½ Flugstunden nord-westlich von Zypern
    Alter
    62
    Beiträge
    744

    Golfen auf Zypern

    Immer mehr Reiseangebote verbinden sportliche Aktivität, beispielsweise Golf, mit den erholsamen Momenten eines Urlaubes. Ein breit gefächertes Angebot bietet dabei für Golfer auch Zypern mit seinem mediteranen Klima, der größten Walddichte im gesamten Mittelmeerraum und seiner leichten und schmackhaften Küche.

    Für Golfspieler bieten Golfreisen nach Zypern auf der Insel mittlerweile drei Plätzen mit milden Temperaturen einem ein eindrucksvollem Golferlebnis.

    In einem der Hotels der süd-westlichen Region untergebracht, kann der Golfer sein Handicap verbessern und den Golfschläger in der Nähe von Páphos oder Pissoúri mit anderen Aktivurlaubern auf dem Green schwingen.

    Alle drei Plätze bieten 18-Loch-Parcoure, die durch ihre Lage am Meer und die damit verbundenen Windverwehungen eine zusätzliche Herausforderung für den Golfer darstellen. Zusätzlich lockt die unvergleichliche Aussicht auf das Wasser des Mittelmeeres. Die Clubs haben gänzjährig Golfsaison und bieten sich dem erfahrenen Golfer an, auf ihren Plätzen ein paar Runden zu spielen. In den Bergen über Páphos bieten sich dem Golfliebhaber Kurse um das Stavrostis Minthis, ein altes Kloster in dem nur noch ein letzter einsamer Mönch das Klosterleben führt. Auch hier behindert der starke Wind auf den Bergen den Golfspieler zusätzlich und fordert ein Höchstmaß an Konzentration und Körperbeherrschung, um die Golfbälle nicht über die Klippen hinaus in das Mittelmeer zu befördern. Die milden Temperaturen der Region lassen jedoch auch bei starkem Wind leichte Golfkleidung zu, was dem Golfer eine breite Palette der modischen Golfbekleidung eröffnet, die neben einer repräsentativen Golfausrüstung ein weiteres persönliches Differenzierungsmerkmal auf dem Golfplatz ist.

    Ein Bericht von Andreas Mettler

    Quelle: http://www.meinereiseberichte.de/24/golfen-auf-zypern/

  2. Nach oben    #2
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Übach-Palenberg
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356
    WoCle, jetzt muss ich doch mal nachfragen und das ernsthaft und ich will auch nicht stänkern oder urteilen.

    Aber einerseits predigst du zum Wohle der Insel den Agrotourismus, der sicherlich eine sanfte Art des Tourismuses ist, aber andererseits nimmst du auch das Golfen auf der Insel so in Schutz.

    Irgendwie passt das nicht zusammen.

    Mit den 3 Golfplätzen, die die Insel hat, könnte Zypern vielleicht noch leben, aber du weißt ja selbst, was noch alles geplant ist und Golfplätze verbrauchen eine Unmenge an Wasser. Es ist doch sicherlich nicht zum Wohle der Insel, wenn das Restwasser für die Golfplätze draufgeht?

    Erklär mir deine Einstellung doch mal. Mal sehen ob ich das verstehen kann.

  3. Nach oben    #3
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    4½ Flugstunden nord-westlich von Zypern
    Alter
    62
    Beiträge
    744
    @Monique

    An anderer Stelle habe ich geschrieben, dass der Wasserverbrauch eines Golfplatzes weitaus geringer ist, als der Wasserverbrauch eines mittleren Hotels. Von denen mehr und mehr gebaut werden, um die Touristen unterzubringen, die für kleines Geld nach Zypern gekarrt werden. (Darüber habe ich hier im Forum komischerweise noch nichts gelesen)

    Von daher ist die Fläche, die ein Golfplatz einnimmt, fast ein Segen. Da kann dann wenigstens keine Bettenburg gebaut werden und es können keine -oft so beliebten- Off-Road Touren für Touristen auf diesem Gelände stattfinden.

    PS: Im Übrigen bin ich auch der Meinung, dass drei Plätze reichen.

  4. Nach oben    #4
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    @ WoCle
    An anderer Stelle habe ich geschrieben, dass der Wasserverbrauch eines Golfplatzes weitaus geringer ist, als der Wasserverbrauch eines mittleren Hotels.
    Stimmt, hast Du; Du hast aber keine Angaben zur tatsächlichen Wassermenge gemacht. Da Du Dich ja damit genau auszukennen scheinst, bitte ich Dich, hier einmal genau darzulegen, wieviel Wasser die vorhandenen drei Golfplätze denn tatsächlich verbrauchen pro Tag. Das Thema interessiert nicht nur mich. Danke im Voraus.

  5. Nach oben    #5
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    4½ Flugstunden nord-westlich von Zypern
    Alter
    62
    Beiträge
    744
    Zitat Zitat von Walther
    Stimmt, hast Du; Du hast aber keine Angaben zur tatsächlichen Wassermenge gemacht. Da Du Dich ja damit genau auszukennen scheinst, bitte ich Dich, hier einmal genau darzulegen, wieviel Wasser die vorhandenen drei Golfplätze denn tatsächlich verbrauchen pro Tag. Das Thema interessiert nicht nur mich. Danke im Voraus.
    Wie soll ich Dir darüber exakte Angaben machen?

    Ich golfe seit zwanzig Jahren und habe eine Vielzahl von Golfplätzen gesehen (nicht nur in Deutschland) und ich weiss daher ungefähr, wie der Wasserverbrauch ist. Und ich weiß auch, dass der Verbrauch überschätzt wird.

    Weißt Du, wie hoch der Wasserverbrauch eines Hotels am Tag ist?

  6. Nach oben    #6
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Alter
    49
    Beiträge
    964
    Hi zusammen,

    Wikipedia sagt:
    Der Wasserverbrauch für einen 18-Loch Platz in Mitteleuropa, der während der Sommermonate gewässert werden muss, liegt typischerweise bei etwa 35.000m3.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Golfplatz#Wasserverbrauch

    Hotels verbrauchen sehr viel Wasser
    Der Wasserverbrauch von Hotels ist sehr unterschiedlich. Verbraucht ein 3-Sterne Hotel in der Stadt um die 150 Liter Wasser pro Gast und Tag, können es in einem 5-Sterne Touristenhotel über 1.000 Liter sein. Der tägliche Anfall von Toilettenspülwasser (30 - 50 Liter pro Tourist, je nach Toilettenmodell) ist dabei in beiden Fällen relativ gleich - die Schwankungen kommen aus dem Grauwasser.

    Gefunden bei:
    http://www.intaqua.de/loesungen/anwendungen/hotels


    Gruss
    Tom

  7. Nach oben    #7
    Zypern-Insider Avatar von CY
    Dabei seit
    05/2005
    Ort
    LCA/LIM
    Alter
    46
    Beiträge
    2.851
    Danke
    21
    In der Auswertung zu dem Quiz von Susi gabs dazu auch Zahlen...

  8. Nach oben    #8
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620

    Vorurteile und mehr ...

    Danke Tom, die Links sind genial; die Auswertung von Susis Quiz hab ich nicht mehr... ops:

    Die Angabe von 35.000 Ltr. (Mitteleuropa) interpretiere ich als täglichen Bedarf, der in Zypern temperaturbedingt doppelt so hoch liegen könnte. An anderer Stelle heißt es: "Der Wasserverbrauch in südlichen Ländern liegt bei bis zu 10 mm, d. h. 10 Liter pro Quadratmeter ..." - und das bei ca. 2,5 Quadratkilometern = 2,5 Mio. Q.metern, was ich als Jahresverbrauch interpretiere. Das sind dann 25.000 Kubikmeter p.a. + Golfplatz.

    In Golfhotels wird oft das Grauwasser nach 'Kurzreinigung' zur Bewässerung des Golfplatzes genutzt. wodurch z.B. in Paphos gar kein Wasser für den Golfplatz mehr verschwendet werden müsste. Ob das so gehandhabt wird, weiß ich nicht. Tatsächlich bringen die Golfhotels aber viel Geld ins Land. Was die Abwasser-Behandlung oder -Entsorgung der tausende anderer Hotels betrifft bzw. den Wasserverbrauch: da müsste man erst mal Hotel-Übernachtungs-Zahlen fürs Land haben, um seriös schätzen zu können. Was wäre aber hier die Lösung? Den Gast zu gängeln, kann nicht die Lösung sein. Hier müssen Regeln für die Hotelbetreiber her, die auch verstanden und akzeptiert werden.

    Hier sind noch eine Reihe anderer Verschwendungsquellen genannt worden - die sind ärgerlich, aber marginal. Was wirklich das Problem ist: die Swimmingpools:

    Im durchschnittlichen Pool verdunsten täglich ca. 280 Ltr. Wasser, an 360 Tagen im Jahr. Es gibt ca. 35.000 gefüllte Pools auf dem Südteil der Insel. Wenn ich das hochrechne, komme ich auf ca. 3,5 Mio. Kubikmeter p.a.!

    Falls ich mich jetzt irgendwo verschätzt haben sollte, bin ich dankbar für jede Berichtigung.

  9. Nach oben    #9
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    4½ Flugstunden nord-westlich von Zypern
    Alter
    62
    Beiträge
    744
    @Walther, gut recherchiert.

    Aus Toms Link geht hervor, dass "Moderne Anlagen minimieren dabei den Wasserverbrauch durch den Einsatz spezieller Sprinklerköpfe, Anbindung an Wettersatelliten und eine zentrale Steuerung. Das versickernde Wasser (insbesondere das Regenwasser) wird von einem unterirdischen Drainagesystem aufgefangen und zurück in die Wasserreservoirs geleitet (die spieltechnisch oft eine Doppelnutzung als Wasserhindernisse erfahren). " Was wiederum die Angaben zum Verbrauch relativiert, da es sich teilweise um dieselbe Wassermenge handelt.

    Auch Dein Hinweis, dass das Grauwasser nach 'Kurzreinigung' zur Bewässerung des Golfplatzes genutzt wird, wodurch gar nicht viel Wasser für den Golfplatz mehr verschwendet werden müsste, ist hier noch nicht bedacht worden.

    Interessant ist auch die Menge Wasser (nach Deinen Angaben ca. 3,5 Mio. Kubikmeter im Jahr), die einfach verdunstet. Wieviel Wasser braucht es denn die Pools zu fülle, und das in regelmäßigen Abständen?

  10. Nach oben    #10
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    @WoCle

    Ich bin bei den Pools von einer durchschnittlichen Fläche von 7x4=28 qm ausgegangen.
    In Mitteleuropa verdunstet im Sommer in Gartenteichen durchschnittlich soviel Wasser, daß der Spiegel um etwa 5 mm - 1 cm täglich sinkt + nachgefüllt werden muß; in Zypern dürfte der Wert höher liegen. Ca. 360 Tage im Jahr ist es über 18° warm. Rechenexempel:

    7 x 4 x 0,01 x 360 x 35.000 = ? 3,5 Mio Kubikmeter

  11. Nach oben    #11
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Paphos
    Alter
    54
    Beiträge
    1.477
    Ich kann NICHT rechnen, das müsst Ihr selbst tun, aber: Ein Hotelbesitzer in Paphos hat uns erzählt, sein Pool verliert täglich 5 cm an Wasserhöhe. Der Pool hat geschätzte 100qm...
    Könnt Ihr damit was anfangen?

  12. Nach oben    #12
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    @ Karin
    Etwa 1.800 Kubikmeter Wasser im Jahr - der sollte sich schämen

  13. Nach oben    #13
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Übach-Palenberg
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356
    Warum sollte er sich denn schämen?
    Gegen die Verdunstung kann er doch nichts machen!
    Das ein Hotel ohne Swimmingpool weniger attraktiv ist als ein Hotel mit Pool ist ja auch klar!
    Eine Möglichkeit wäre vielleicht, den Pool mit Meerwasser zu füllen? Ich weiß nicht, ob das so einfach machbar ist, aber ich habe einen Partner auf Zypern, der allerdings auch nur 20m vom Meer entfernt seine Anlage hat, der dieses Jahr umrüsten will.
    Und jetzt komme ich vom Thema ab, Swimmingpools mit Meerwasser füllen hat nichts mehr mit Golf zu tun!

  14. Nach oben    #14
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    ops:
    Es ist nach einem langen Arbeitstag schon spät;
    Mundwerk war schneller ... ops:

    Klar, hab ich nicht daran gedacht. Aber er könnte sich vielleicht irgendetwas mit einer Überdachung ausdenken? Weil: wenn kein Wasser mehr da ist, nützt ihm auch sein Hotel nix mehr. Irgendwie sitzen doch alle in einem Boot.

    Gestern habe ich in einem englischen Forum mitbekommen, wie einige schon offen übers Auswandern sinniert haben ...

  15. Nach oben    #15
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Paphos
    Alter
    54
    Beiträge
    1.477
    Danke Walther! Aber...ich stehe auf dem Schlauch...hab Mathe nach der 12. Klasse abgewählt: Dein Rechenexempel ergibt:" 7 x 4 x 0,01 x 360 x 35.000 = ? 3,5 Mio Kubikmeter"
    Das ist doch weit mehr als 1.800 Kubikmeter???

    Zitat Zitat von monique
    Und jetzt komme ich vom Thema ab, Swimmingpools mit Meerwasser füllen hat nichts mehr mit Golf zu tun!
    Doch, irgendwie hat das schon damit zu tun, wenn man alle Pools mit Meerwasser füllt, würden vielleicht die Golfplätze noch verschwenderischer dastehen...

  16. Nach oben    #16
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    4½ Flugstunden nord-westlich von Zypern
    Alter
    62
    Beiträge
    744
    100 m² (Fläche des Pools) x 5 cm (Verdunstung) x 365 (Tage) = 1825 m³

  17. Nach oben    #17
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Zitat Zitat von Karin
    Danke Walther! Aber...ich stehe auf dem Schlauch...hab Mathe nach der 12. Klasse abgewählt: Dein Rechenexempel ergibt:" 7 x 4 x 0,01 x 360 x 35.000 = ? 3,5 Mio Kubikmeter"
    Das ist doch weit mehr als 1.800 Kubikmeter???

    Zitat Zitat von monique
    Und jetzt komme ich vom Thema ab, Swimmingpools mit Meerwasser füllen hat nichts mehr mit Golf zu tun!
    Doch, irgendwie hat das schon damit zu tun, wenn man alle Pools mit Meerwasser füllt, würden vielleicht die Golfplätze noch verschwenderischer dastehen...
    Es ist wirklich schon spät für mich heut. Das mit dem Meerwasser hatte ich gar nicht gesehen. Ja, das ist, denke ich, mal eine kreative Idee.

    @ Karin
    Deswegen rechnest Du jetzt auch z.B.:
    5 x 20 x 0,05 x 360 = 1.800. Ist ja nur ein Pool.

    Doch, irgendwie hat das schon damit zu tun, wenn man alle Pools mit Meerwasser füllt, würden vielleicht die Golfplätze noch verschwenderischer dastehen...
    Das habe ich jetzt nicht ganz verstanden ... ops:

  18. Nach oben    #18
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Paphos
    Alter
    54
    Beiträge
    1.477
    Ah...jetzt....ja, Du hattest das mit 35.000 Pools malgenommen, drum die Millionen...ok, ich glaube auch, es ist jetzt zu spät zum Denken....
    Gute Nacht Euch allen!

  19. Nach oben    #19
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    Zitat Zitat von monique
    Und jetzt komme ich vom Thema ab, Swimmingpools mit Meerwasser füllen hat nichts mehr mit Golf zu tun!
    Doch Monique, hat es, wenn auch nur über ein paar Ecken ...

  20. Nach oben    #20
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    05/2005
    Alter
    53
    Beiträge
    1.173
    Also, hier mal ein kleines Resumée:
    Die einzige Schuld am Wassermangel trägt der Tourismus.
    Dann sind plötzlich die Poolbesitzer die gelackmeierten... Uebrigens Walther: Wir füllen alle 2 Wochen etwas Wasser nach... also geht deine anfängliche Rechnung schon mal gar nicht auf... ;-
    Dann sind es die Golfplätze...

    Ich habe ein wenig Angst, dass ich der nächste Schuldige sein werde weil ich einen verstärkten Harndrang habe und öfters auf Toilette muss... *studier*

    Okay... wir suchen Lösungen.. das ist doch schon mal gut, nur Tatsache ist:
    Der erste Grund dass wir kein Wasser haben ist der fehlende Regen...
    Der zweite Grund ist die absolute Vernachlässigung der zypriotischen Regierung sich auch nur ansatzweise Gedanken zu machen über die Auswirkung des Tourismus auf die Insel... über die Bewilligungen für immer neue Häuser und Hotels und Golfplätze... usw.
    Die Geldgier macht vieles kapputt...

    Wenn das Wasser rationiert wird... werden wir den Pool halt nicht mehr füllen. Aber ich werde mir hier jetzt bestimmt nicht den schwarzen Peter zuschieben lassen, weil eine Regierung gedankenlos Pools bewilligt... Bauen weiterhin nicht eingeschränkt wird obwohl der Grossteil der Hàuser die meiste Zeit leersteht... usw. usw. usw. Soll ich jetzt meinen Pool leeren damit z.B. die Golfer weiterhin Spass haben?

    Irgendwie hab ich das Gefühl dass der Esel vom falschen Ende her aufgezäumt wird...

    Liebe Grüsse
    Susi

  21. Nach oben    #21
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2005
    Ort
    Übach-Palenberg
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Susi! Du hast eine Wassertoilette? Bei der Wasserknappheit!!!!!


    Keiner will dich hier angreifen oder dir den schwarzen Peter zuschieben. Wenn ich auf Zypern leben würde, hätte ich auch gerne einen Swimmingpool im Garten. Und andere hätten eben auch gerne einen Golfplatz zwar nicht im Garten, aber in der Nähe.

    Du hast vollkommen Recht die Schuld trägt die wenig zukunfstorientierte Sichtweise der Regierung, die nur die Eurozeichen sieht. Das sieht man ja auch bei dem beispiellosem Verkauf der Grundstücke an Ausländer überall im Jahr.

    Wie überlegen hier ja nur, wie man eventuell Wasser sparen kann und machen Vorschläge!
    Wobei mich interessieren würde, ob Meerwasserpools in Zypern überhaupt ein Thema ist. Redet man darüber?

  22. Nach oben    #22
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    @ Monique
    Das mit dem Meerwasser ist erstmal ein kreativer Ansatz.

    Nur, wie weiter?
    Das verdunstet genau so schnell wie Trinkwasser; muß also auch nachgefüllt werden... da ist also die Logistik des Nachfüllens mit gereinigtem Meerwasser.
    In Pools wird das Wasser mit Chlor behandelt wegen evtl Keimbelastung. Wie reagiert Meerwasser auf Chlor?
    Weiterhin nehme ich an, daß jeder Pool eine Umwälzpumpe haben dürfte. Wie verträgt die Umwälzpumpe das Salzwasser?
    Muß der Pool - wie ich oft gehört habe - 1 x im Jahr entleert werden? Wenn ja, wohin mit dem entleerten Salzwasser?

    Hey, das sind Fragen über Fragen, für die ich z.B. jetzt keine Antwort weiß.
    Helft mir einfach mal.

  23. Nach oben    #23
    Zypern-Insider
    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    Kampala
    Alter
    63
    Beiträge
    620
    @ Susi
    Ich verstehe absolut, daß Du bei Deiner teilweise entmutigenden und vielleicht auch frustrierenden Arbeit als Ausgleich gelegentlich genießen möchtest. Und wenn alle Pools verboten würden in Zypern - Du solltest Deinen behalten dürfen (meine Meinung).

    Sicher: wenn Du Deinen Pool emotional verteidigst, dann führst Du auch mal nicht haltbare + verniedlichende Argumente an. Würde ich vielleicht auch tun. "Ein bißchen Wasser" ist eben relativ ungenau gerechnet, wenn ein Hotelier in Paphos angibt, er hätte einen Wasserverlust von täglich 5 cm.

    Tatsache ist, daß man die Verdunstungsmenge sogar relativ exakt berechnen kann, wenn man alle Meßdaten kennt. Das Minimalergebnis im kalten Deutschland ist 0,5 - 1 cm täglich. Ich weiß andererseits auch, daß oft der Überbringer einer schlechten Nachricht als der Übeltäter angesehen wird.

    @ Monique
    Natürlich ist die Regierung mit ihrer unendlichen Weisheit und Weitsicht schuld ... ... trotzdem fängt es bei jedem Einzelnen an. Ich weiß, das schmeckt manchem nicht; es ist aber so, Punkt .

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Golfen rund um den Olymp
    Von WoCle im Forum Erholung, Sport & Freizeit auf Zypern
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 15:56

Lesezeichen für Golfen auf Zypern

Lesezeichen